Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Stempel USA: Briefzentren
KarlS Am: 30.06.2011 14:59:37 Gelesen: 6813# 1 @  
Charlotte USA, Stempel

Guten Tag miteinander,

wer kann mir sagen, worum es sich bei diesem etwa 20 Jahre alten Stempel handeln kann? Nicht der Freistempler, sondern der schwarze "Reifenprofil"-Stempel ist gemeint. Ein Klebestreifen (z.B. nach Schaden) befindet sich da nicht. Sieht mir aus wie eine Briefzentrum-Abstempelung.


 
Hausfreund Am: 30.06.2011 15:47:27 Gelesen: 6807# 2 @  
Den gibt es wohl häufiger. Hier ein Beispiel:


 
petzlaff Am: 30.06.2011 15:59:51 Gelesen: 6803# 3 @  
Das ist eine zu der damaligen Zeit übliche Frühform der heute in USA gängigen Tintenstrahlentwertung.

So allzu häufig ist diese Entwertung allerdings nicht - insofern, zumindest auf dem ersten gezeigten Beleg schon recht begehrenswert.

LG, Stefan
 
DL8AAM Am: 30.06.2011 16:44:25 Gelesen: 6798# 4 @  
@ KarlS [#1]

Karl,

im Prinzip handelt es sich um eine Großbrief-Entwertung aus zentralen Briefzentren ("Processing and Distribution Center/P&DC" etc.) aus den 1990/2000er Jahren. Tippe diese stammen aus einer automatischen Briefbehandlungsanlage. Es gibt sie mit zwei und mehreren Reihen von kurzen fallenden Linien über und unter der Orts- und Datumszeile (Dein "Reifenprofil").

Und auch von mir noch ein paar Beispiele, alles Großbriefsendungen nach Deutschland:



New York "MID-ISLAND", NY 117 vom 23.04.2004



Shreveport, LA 711 vom 06.02.2011



Long Beach, CA 90809 vom 31.07.1991

Gruß
Thomas
 
KarlS Am: 01.07.2011 19:37:57 Gelesen: 6737# 5 @  
Vielen Dank für die Antworten - hat schon geholfen.

Bitte nichts mehr weiter schreiben.
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.