Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (42) Handrollstempel - Frankierservice
Das Thema hat 47 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
Journalist Am: 01.03.2015 12:10:41 Gelesen: 31960# 23 @  
Hallo an alle,

ich möchte heute hier wieder einige neue Scans von Handrollstempeln Frankierservice vorstellen:

Zuerst BZ 14 - vollbezahlte Sendungen vom 3.8.2009 UB "bb" - Firma Reiner



und vom BZ 45 - für ermäßigte Sendungen (Entgelt bezahlt) vom 16.12.04 UB "aa" - Firma Reiner (scheinbar ist hier schon der obere Steg unter dem UB ausgebrochen ?



sowie vom BZ 48 - für ermäßigte Sendungen (Entgelt bezahlt) vom 24.3.05 UB "ac" - Firma Reiner



und zum Schluß für heut vom BZ 51 - für vollbezahlte Sendungen vom 15.5.08 UB "ab" hier allerdings von der Firma Raab



soweit für heute viele Grüße Jürgen
 
Journalist Am: 21.03.2015 23:21:53 Gelesen: 31851# 24 @  
Hallo an alle,

ich möchte heute wieder einmal einen Handrollstempel Frankierservice einstellen, diesmal vom BZ 85 mit "Entgelt bezahlt" der Firma Reiner mit dem UB "aa" vom 1.12.2000 zeigen:



Er stammt von einer Büchersendung.

viele Grüße Jürgen
 
Journalist Am: 17.04.2015 20:54:55 Gelesen: 31762# 25 @  
Hallo an alle,

ich möchte heute wieder einmal zwei verschiedene Handrollstempel Frankierservice zeigen,

zuerst einen vom BZ 76 ohne Entgelt bezahlt ohne UB von der Firma Raab



sowie einen vom BZ 97 ohne Entgelt bezahlt mit UB "aa" von der Firma Reiner



viele Grüße Jürgen
 
Journalist Am: 26.04.2015 20:01:33 Gelesen: 31689# 26 @  
Hallo an alle,

ich möchte heute hier einen weiteren Briefausschnitt mit einem Handrollstempel Frankierservice vom BZ 67 vorgestellen - es handelt sich um vollbezahlte Sendungen - UB "aa" - Stempelhersteller Firma Reiner



Besonders interessant ist der zusätzliche Handstempel "K7082" - mit großer Wahrscheinlichkeit handelt es sich hier um eine Konsoldierer-Nummer. Eine Konsolidierung in Verbindung mit Frankierservice ist zulässig, aber selten. Es handelt sich vermutlich um einen regional tätigen Konsolidierer. Derzeit läuft eine Anfrage bei SWK wie die eigene Post bearbeitet wird, lassen wir uns überraschen, was dabei heraus kommt.

Viele Grüße Jürgen
 
Jürgen Witkowski Am: 10.06.2015 23:24:20 Gelesen: 31393# 27 @  
Ein Stempel vom BZ 46 wurde noch nicht gezeigt. Ich hatte unlängst ein Exemplar in der Tagespost.



Briefzentrum 46 / hl vom -3.-6.15, Fabrikat Raab

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
Journalist Am: 13.07.2015 11:20:18 Gelesen: 31211# 28 @  
Hallo an alle,

ich möchte heute zwei Handrollstempel Frankierservice vom BZ 63 vorstellen:



Hersteller ist die Firma Raab, interessant ist hier das kein Unterscheidungsbuchstaben vorhanden ist !

Vom BZ 63 gibt es noch einen weiteren Handrollstempel Frankierservice von der Firma Raab, der allerdings über den Unterscheidungsbuchstaben "gi" verfügt.



Soweit für heute dazu viele Grüße

Jürgen
 
EdgarR Am: 13.07.2015 12:38:11 Gelesen: 31201# 29 @  
In Spanien gibt es Vergleichbares:

Und zwar auf vielen Postämtern. Handrollstempel mit dem Vermerk "Franqueo Pagado en Oficina" - auf Deutsch: "Porto im Postamt bezahlt"



Briefmarken nämlich gibt es in kleinen Poststellen und selbst in mittelgroßen Postämtern nur noch wenige, in der Regel nur noch Standard-Inlandsporto ("A"), Karte oder Brief bis 20 g und Standard-Auslandsporto ("B") dito. Alles andere rechnet das Schalterterminal aus und wird bar bezahlt.

Phile Grüße
EdgarR
 
DL8AAM Am: 01.12.2015 18:31:30 Gelesen: 30327# 30 @  
Hier ist im Briefzentrum Rosenheim (BZ 83) vermutlich etwas schief gelaufen, man hat sich wohl bei Stempel halt vergriffen:



Handrollstempel BRIEFZENTRUM 83 fa vom dortigen Frankierservice.

Hier aber eingesetzt als normale Entwertung auf privaten (gepolsterten) Großbrief zu 145 Cent (Eingang heute, 01.12.2015). Keine mit Briefmarken frankierte INFOPOST, keine Teil-/Unterfrankatur bzw. keine (Rest Auf-) Frankierung durch den Frankierservice, keine Notwendigkeit einer "Klarstellung" durch diesen Stempel, das das Entgelt in ausreichender Höhe mit der 145er wirklich abgegolten ist.

Weitere sinnvolle Gründe für diesen Stempeleinsatz fallen mir nun nicht mehr ein. Außer einfach den falschen Stempel erwischt, oder? Dafür leider auch sehr schlecht abgeschlagen.

Gruß
Thomas
 
Jürgen Witkowski Am: 11.12.2015 09:57:13 Gelesen: 30194# 31 @  
Ein Fund aus der aktuellen Tagespost:



Briefzentrum 49 ab vom 08.12.2015, Fabrikat Raab.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
DL8AAM Am: 15.05.2017 18:16:45 Gelesen: 26029# 32 @  
Und es gibt diese Art noch weiterhin im Einsatz, hier aktuell beim Briefzentrum Göttingen



BRIEFZENTRUM 37 be vom 28.04.2017

Gruß
Thomas
 
Journalist Am: 27.06.2017 10:29:00 Gelesen: 25482# 33 @  
@ DL8AAM [#32]

Hallo Thomas,

danke für das Zeigen dieses Stempels.

Nun noch an alle,

beim Sortieren habe ich den folgenden nicht alltäglichen Handrollstempel Frankierservice vom BZ 40 wieder gefunden:



Er fällt mit seiner ungewöhnlichen Beschriftung etwas aus dem Rahmen dieser Stempel.

Viele Grüße Jürgen
 
quinte Am: 26.07.2018 13:15:40 Gelesen: 20914# 34 @  
@ curiositas [#9]
@ Journalist

Oberer Stempel: BZ 34 -aa- OHNE "Entgelt bezahlt"-Vermerk vom 18.-2.16

Dieser befindet sich auf Adresszettel für eine Büchersendung im Absendervermerk der 2. Zeile "DPAG, PVST, 03661, Entgelt bezahlt"



Unterer Stempel - HIER noch nicht gezeigt - vom BZ 38 -aa- vom -6.-3.13 auf Großbrief.
 
DL8AAM Am: 24.11.2018 01:36:56 Gelesen: 19607# 35 @  
Ja, es gibt sie immer noch:

Hier auf einen normalen Standardbrief (-format) abgerollt:

Briefzentrum 34 (Kassel)



BRIEFZENTRUM 34 cw vom 13.11.2018

Aber wohl erst, als der erste Frankierversuch mit dem neueren Neopost-Gerät etwas schiefgelaufen war. ;-)



Gruß
Thomas
 
Shinokuma Am: 14.02.2020 19:39:25 Gelesen: 16630# 36 @  
@ Journalist [#28]

Der von Dir gezeigte HRSt vom BZ 63 ohne UB scheint dort schon seit vielen Jahren im Einsatz zu sein.

Vor einigen Tagen erhielt ich den nachstehenden Brief als Wiederverwendung, auf dem sich eben dieser Stempel aus dem Jahre 2009 befand.



Mit besten Grüßen

Gunther
 
bedaposablu Am: 17.11.2020 17:42:34 Gelesen: 14992# 37 @  
Handrollstempel mit Frankierservice aus dem BZ 52 UB "ab" vom 12.09.2006:



Viele Grüße aus Magdeburg!
Klaus-Peter
 
juju Am: 25.11.2020 20:50:56 Gelesen: 14910# 38 @  
Hallo zusammen,

hier ein Handrollstempel des Frankierservice BZ 93 Regensburg, UB aa vom 13.10.2020:



Wie man sehen kann, sollte man bei Handrollstempeln der BZ niemals auf Einzelmarken vertrauen! Auf der abgelösten 55-Cent-Marke fänden sich nur der Stempelkopf und einige Entwerterlinien auf der Marke wieder, der Frankierservice-Teil bliebe aber unberücksichtigt. Daher sollte man bei HRSt der BZ immer einen Abschlag vorliegen haben, aus dem sicher hervorgeht, ob es sich um einen normalen Handrollstempel oder um einen des Frankierservice handelt.

Beste Grüße
Justus
 
DL8AAM Am: 06.08.2021 21:23:03 Gelesen: 12246# 39 @  
Briefzentrum 67 - Ludwigshafen am Rhein



Sendung des Absenders "Tourist, Kongress und Saalbau GmbH (TKS)", d.h. der städtischen Tourist-Info, aus Neustadt an der Weinstraße, frankiert durch den Frankierservice beim Briefzentrum 67 (Ludwigshafen am Rhein) per Handroller von Reiner.



BRIEFZENTRUM 67 aa vom 16.03.2018, "Entgelt bezahlt"

Beste Grüße
Thomas
 
al-lu Am: 15.10.2021 17:48:13 Gelesen: 11526# 40 @  
Hallo zusammen,

es gibt ihn noch beim Briefzentrum Dortmund, BZ 44, den Handrollstempel für Frankierservice mit dem Unterscheidungsbuchstaben aa.

Meine Interpretation des abgebildeten Belegs: Der Brief wurde am 05.07.21 verkehrt herum in die Frankierservice-Maschine (DIALOGPOST FS) eingelegt. In einem nachfolgenden Schritt konnte der Datamatrix-Code nicht ausgelesen werden, der fehlerhafte Brief wurde automatisch aussortiert und an demselben Tag von Hand nachgestempelt in der neuen blauen Farbe.



Viele Grüße
Albrecht
 
Stefan Am: 16.10.2021 11:18:44 Gelesen: 11488# 41 @  
@ al-lu [#40]

In einem nachfolgenden Schritt konnte der Datamatrix-Code nicht ausgelesen werden, der fehlerhafte Brief wurde automatisch aussortiert

Der Matrixcode enthält keine Briefsortierzielinformationen. Wenn der Maschinenführer der Briefsortieranlage mitgedacht hat, wurde die Entgeltprüfung vor dem maschinellen Sortierlauf ausgeschaltet. Die vorherige Frankierung erfolgte im Abgangsbriefzentrum BZ44 und eine (erneute) Prüfung erscheint unnötig.

Ich nehme an bzw. kann mir gut vorstellen, dass der Brief aussortiert wurde, da ein Teil der Freimachung schlicht die Anschrift des Empfängers überdeckte (u.a. die Postleitzahl). Danach ging es, wie von dir beschrieben, weiter.

Die Kombination von Maschinen - und Handrollstempel des Frankierservice auf dem Beleg ist nett anzusehen.

Gruß
Stefan
 
Shinokuma Am: 21.05.2022 17:38:36 Gelesen: 9013# 42 @  
@ Journalist [#28]

Hallo Jürgen,

offensichtlich gibt es im BZ 63 noch mehr dieser Frankierservice-Handroller. Das nachstehende Exemplar trägt die UB gk und datiert vom 7.6.2019.



Warum so ein Stempel allerdings zur Entwertung eines mit 345 Cent portogerecht frankierten Postzustellungsauftrags verwendet wurde, ist mir nicht nicht so ganz klar.

Werden die zum selben Zweck wie normale Handrollstempel eingesetzt?

Und wenn ja, worin besteht denn dann der Unterschied beim Einsatz?

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende

Gunther
 
Shinokuma Am: 14.08.2022 21:29:19 Gelesen: 7886# 43 @  
Liebe Frankierservice- und HRSt.-Freunde,

ist Euch das Material ausgegangen?

Seit fast 3 Monaten zeigt hier niemand mehr einen neuen solchen Stempel. Dann werde ich also noch einen aus einem BZ zeigen, das bisher noch nicht dabei war.



Es handelt sich zwar nur um einen Ausschnitt und der Tag ist nicht sicher zu identifizieren, aber alles andere ist sauber abgerollt.
Briefzentrum 38
UB gt
Datum: __.05.12

Mit herzlichen Grüßen

Gunther
 
Christoph 1 Am: 14.01.2024 15:19:10 Gelesen: 1266# 44 @  
Hallo zusammen,

hier wurde für eine normale Briefsendung der Handrollstempel des Frankierservice verwendet.



Angesichts des Absenders könnte das eventuell auch ein "Deal" zwischen Absender und Briefzentrum gewesen sein, um besondere Belege zu generieren?

Gruß
Christoph
 
epem7081 Am: 04.02.2024 22:41:48 Gelesen: 1094# 45 @  
@ Christoph 1 [#44]

Hallo Christoph,

heute habe ich in meiner Stempelsammlung diesen blauen Roller vom BRIEFZENTRUM 85 / ab vom 19.9.2022 wieder ausgegraben. Ich hoffe, dass er hier richtig gelandet ist.



Einen guten Start in die neue Woche wünscht
mit freundlichen Grüßen
Edwin
 
Araneus Am: 07.02.2024 12:49:34 Gelesen: 1001# 46 @  
@ Journalist [#28]
@ Shinokuma [#36]
@ Shinokuma [#42]

Vom Briefzentrum 63 sind in den genannten Beiträgen schon mehrere Beispiele gezeigt worden. Ich möchte einen weiteren FRANKIERSERVICE-Rollstempel von diesem Briefzentrum zeigen, dieses Mal mit den Unterscheidungsbuchstaben " fm".



Schöne Grüße
Franz-Josef
 
DL8AAM Am: 13.05.2024 18:44:37 Gelesen: 157# 47 @  
@ DL8AAM [#32]

Und es gibt diese Art noch weiterhin im Einsatz, hier aktuell beim Briefzentrum Göttingen

... und nun sogar in blau ...

Briefzentrum 37 (Göttingen)



BRIEFZENTRUM 37 bf vom 06.05.2024. Auf einem C5-formatigen Großbrief des Absenders Stadt Northeim (Technische Dienste, Friedhofsverwaltung), 37154 Northeim.

Beste Grüße
Thomas
 

Das Thema hat 47 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.