Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Marken bestimmen: Schweiz
Das Thema hat 101 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3   4 5 oder alle Beiträge zeigen
 
HouseofHeinrich Am: 16.03.2012 14:16:02 Gelesen: 40539# 27 @  
Hallo Philatelist,

habe mal hiervon Fotos gemacht, könnte die MiNr.41 25(C)grün s sein, die anderen beiden weiß ich nicht. Vielleicht Alter und Wert Angabe.

Im Voraus vielen Dank und mit

freundlichen Grüßen

Heinrich



 
sachsen-teufel Am: 16.03.2012 14:38:55 Gelesen: 40533# 28 @  
Hallo Heinrich,

das ist jetzt schon der dritte Thread, den du wegen Schweiz-Marken eröffnest ! Bitte vorhandene Threads nutzen - man kommt ja völlig durcheinander !

Gruß
Michae

[wurde redaktionell zusammengeführt]
 
Philatelist Am: 16.03.2012 15:46:03 Gelesen: 40513# 29 @  
@ HouseofHeinrich [#27]

Lieber Heinrich,

vorausgesetzt, daß der Stempel auf der ersten Marke echt ist, handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um die Mi.Nr. 32 und nicht um die Nr. 41.

Genaueres kann man aber nur sagen, wenn man die Rückseite sieht, denn beide genannten Typen wurden auf unterschiedlichem Papier (normales oder gefasertes) mit Kontrollzeichen 1 gedruckt.

KW laut Michel für die 32 = EUR 4 und für die 41 = EUR 100.

Bei Deiner zweiten gezeigten Marke wird es schon etwas schwieriger, da es davon 3 Ausgaben gibt. Wenn man dem Stempel trauen darf, kann es sich nur um die Mi.Nr.67 handeln, da die beiden anderen Ausgaben (Mi.Nr. 75 und Nr. 81)erst später in den Handel kamen. Ein auffallendes Merkmal der Nr. 75 und 81 ist der unterschiedliche Druck des Wortes "FRANCO" am unteren Markenrand. Nr. 67 = ca.5 Euro, Nr.75 = 13 Euro und Nr. 81 = 2,40 Euro (immer billigste Varianten).

Bei der blauen 50 C-Marke handelt es sich um die Nr. 62, die es in vielen verschiedenen Farben und zwei unterschiedlichen Kontrollzeichen gibt. Leider ist es mir aufgrund des Bildes und des schlechten Stempelabdruckes nicht möglich, die hier vorliegende Marke genauer ein zu ordnen. Die billigste Version hat einen Katalogwert von 20 Euro.

Weiterhin viel Spass beim Marken bestimmen, Günter.
 
Philatelist Am: 16.03.2012 17:53:32 Gelesen: 40492# 30 @  
@ HouseofHeinrich [#26]

Heinrich,

bei allen Deinen hier gezeigten Marken handelt es sich um Ausgaben der Platten I oder II. Von jeder Marke dieser Mi.Nr. 73 gibt es jeweils zwei Farben. Um welche dieser Farben kann ich beim besten Willen ohne ein mir im Original vorliegendes Stück nicht entscheiden. Hier ist die Mitarbeit eines kompetenten Prüfers gefragt. Die Katalogwerte liegen zwischen 40 und 80 Euro. Einen Aufschlag für gut zentrierte Stücke kann ich leider nicht bestätigen, auch der Katalog gibt hierzu keine Hinweise. Selbstverständlich ist eine gut zentrierte Marke immer vor zu ziehen, sofern vorhanden.

Viele Grüße, Günter
 
HouseofHeinrich Am: 17.03.2012 07:13:35 Gelesen: 40449# 31 @  
Hallo Günter,

vielen Dank, dass Sie sich meiner Sache hier angenommen haben.

Jetzt habe ich drei Fotos gemacht von der Marke MiNr.41, hoffe, dass es so ausreicht.




Wie man sehen kann steht auf der Rückseite die 41 darauf.

Auf einigen der Schweizer Briefmarken steht eine Nummer mit Buchstabe darauf, hatte mein Vater mal notiert. Vielleicht stimmen die Nummern ja, kann es aber nicht genau sagen, da es in der Ex DDR schwieriger war an Informationen zu bekommen.

mfg

Heinrich
 
HouseofHeinrich Am: 17.03.2012 07:32:01 Gelesen: 40446# 32 @  
Hallo Günter,

hier habe ich Briefmarken insgesamt 17 Stück. 11 Stück sollen die MiNr. 70.(D) sein. Vielleicht mache mal Fotos davon.




Alter und Wert wären wieder gut. Im Voraus vielen Dank.

mfg

Heinrich
 
HouseofHeinrich Am: 17.03.2012 07:41:50 Gelesen: 40444# 33 @  
Hallo Günter,

hier kommen Briefmarken mit der MiNr. 93.(D) Vielleicht.



Auch bei diesen Marken wären Alter und Wert gut.

Dankeschön im Voraus und mit

freundlichen Grüßen

Heinrich
 
HouseofHeinrich Am: 17.03.2012 07:49:31 Gelesen: 40443# 34 @  
Hallo Günter,

jetzt noch diese Briefmarken, die sollen MiNr. 70.(C) sein. Vielleicht.





Das war erstmal diese Sorte Briefmarken, im Voraus vielen Dank an dich.

mfg

Heinrich
 
HouseofHeinrich Am: 19.03.2012 11:59:18 Gelesen: 40371# 35 @  
Hallo Briefmarken Freunde,

bitte um weitere Mithilfe, diese Briefmarken aus der Schweiz zu bestimmen, soweit wie es möglich ist.

Alter und Wertangaben wären gut, soweit wie es möglich ist, die Marken zu katalogisieren.

Vielen Dank im Voraus an alle Sammel Freunde und verbleibe mit

freundlichen Grüßen

Heinrich



 
Philatelist Am: 19.03.2012 12:44:09 Gelesen: 40359# 36 @  
@ HouseofHeinrich [#35]
@ HouseofHeinrich [#34]
@ HouseofHeinrich [#33]
@ HouseofHeinrich [#32]

Hallo Heinrich,

mit Interesse verfolge ich Deine Bemühungen beim Bestimmen von Marken des Sammelgebietes SCHWEIZ. Aufgrund der vielen ungeklärten Fragen zu den hier im Forum gezeigten Marken, rate ich Dir dringend zur Anschaffung eines Spezialkataloges. Darin findest Du die meisten Antworten auf Deine hier gestellten Fragen.

Mit freundlichen Grüßen, Günter
 
HouseofHeinrich Am: 19.03.2012 18:16:34 Gelesen: 40330# 37 @  
Hallo Günter,

das wollte ich ja nicht, wegen der geringen Menge dieser Schweizer Briefmarken. So viele habe ich doch gar nicht, dass sich das lohnt, um sich einen teuren Spezial Katalog zu kaufen.

Egal, dann lasse ich das eben.

danke Trotzdem für alles

mfg

Heinrich
 
rostigeschiene Am: 19.03.2012 18:38:55 Gelesen: 40324# 38 @  
@ HouseofHeinrich [#37]

Hallo Heinrich,

versuche es doch einmal hier: http://www.philaseiten.de/cgi-bin/bxchange.pl?sort=art

Viele Grüße

Werner
 
HouseofHeinrich Am: 19.03.2012 19:09:06 Gelesen: 40310# 39 @  
Hallo Werner,

vielen Dank an dich. Hatte gerade mal nachgesehen - leider nur Kataloge dabei aus den Mitte 90 Jahren.

mfg

Heinrich
 
rostigeschiene Am: 19.03.2012 19:20:55 Gelesen: 40306# 40 @  
@ HouseofHeinrich [#39]

Hallo Heinrich,

um eine Katalognummer und Besonderheiten zur Marke in Erfahrung zu bringen sollten diese älteren Ausgaben genügen. Aktuelle Handelspreise kann man auch im Internet finden.

Viele Grüße

Werner
 
Wachauer Am: 19.03.2012 20:52:59 Gelesen: 40294# 41 @  
@ HouseofHeinrich

Schau doch auf http://www.briefmarken-forum.com/t2014-die-stehende-helvetia

Hier hat ein Spezialist alle Werte der stehenden Helvetia genau beschrieben und auch die Werte angegeben. Ich hoffe, es ist niemand böse, wenn ich hier einen Link zu unserem kleinen österrischen Briefmarken-Forum setze.

Herzliche Sammlergrüße
Wachauer
 
HouseofHeinrich Am: 21.03.2012 16:43:52 Gelesen: 40233# 42 @  
Absolute Überwältigung Herr Wachauer.

So was sieht man nicht alle Tage, Kompliment an Sie. Und natürlich möchte ich mich ganz herzlich bedanken, dass Sie mir eine Tür geöffnet haben. Jetzt kann ich die Jahrgänge finden, muss aber dann nur noch schauen, wegen den Farben und so weiter.

mfg

Heinrich
 
Wachauer Am: 21.03.2012 18:42:11 Gelesen: 40206# 43 @  
@HaouseofHeinrich [#42]

"Kompliment an Sie. Und natürlich möchte ich mich ganz herzlich bedanken"

Freut mich, wenn dir damit geholfen werden konnte - Dein Lob gebührt aber ausschließlich dem dortigen Mitglied HELVETICUS.

Viel Spaß beim Bestimmen der Marken und

Herzliche Sammlergrüße
Wachauer
 
Dieter Am: 27.05.2013 16:17:36 Gelesen: 37410# 44 @  
Hallo !

Ich habe wieder ein paar Marken aus der Schweiz erhalten, die ich nicht in meinem Katalog finde, deshalb frage ich hier wieder die Experten. Was sind das für Marken bzw. wo kann ich diese einordnen und was könnten sie "Wert" sein?

Vielen Dank schon im voraus.

Viele Grüße Dieter


 
Göttinger Am: 27.05.2013 18:18:27 Gelesen: 37388# 45 @  
Hallo,

die mittlere und die rechte Marke sind Feldpost-Reklamemarken aus der Schweiz aus dem 2. WK. Die rechte vermutlich verwendet zwischen 1941 und 1946. Die linke ist auch eine Vignette.

Mittlere und rechte werden in einschlägigen Auktionshäusern schon für einige Euro (einstellig) angeboten, realer Marktpreis ist schwer zu sagen.

Viele Grüße

Göttinger
 
jahlert Am: 27.05.2013 18:22:42 Gelesen: 37387# 46 @  
@ Dieter [#44]

Hallo Dieter,

links ist der Ausschnitt aus einem Streifband abgebildet. Mit diesen Streifbändern wurden z.B. Zeitschriften versandt.

Katalog: z.B. Zumstein, Die Ganzsachen der Schweiz (hier: Streifbänder, Nr. 50)

Die anderen beiden Marken sind 'Soldatenmarken'. Einen entsprechenden Katalog habe ich nicht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Feldpost_(Schweizer_Armee)

Die Postwertzeichen der Schweiz tragen seit 1862 den Aufdruck 'Helvetia'.

mfg

Jürgen
 
mohler Am: 10.12.2013 11:59:53 Gelesen: 35734# 47 @  
Hallo,

ich bin neu hier in diesem Forum und habe erst heute Deinen Beitrag gesehen. Weitere es ist vielleicht auch zu spät.

Es geht um zwei verschiedene Marken an. Die linke Marke ist Mi. 69C = Zum 74D. Die rechte ist Mi. 69D = Zum 74E. Warum? Ja, beide haben Kontrollzeichen und keine Wasserzeichen, und 50 Rp grün wird später als 1894 gedruckt, also KZ II (schmales Kreuz).

Papiersorte ist gewöhnlich Papier oder als weiss gezeichnet. Gefasertes Papier hat mehr als nur einen gefärbten Faden. Die Länge der Fäden können doch unterschiedlich sein.

Mi 69C hat 13 vertikale Zähne. Mi 69D hat 14.

Mit Sammlergrüsse
Arne aus Dänemark
 
mohler Am: 11.12.2013 13:54:52 Gelesen: 35684# 48 @  
@ Gerd [#13]

Hallo Gerd,

ich bin neu hier in diesem Forum und habe erst heute Deinen Beitrag gesehen. Es ist vielleicht auch zu spät.

Es geht um zwei verschiedene Marken an. Die linke Marke ist Mi. 69C = Zumstein 74D. Die rechte ist Mi. 69D = Zumstein 74E. Warum? Ja, beide haben Kontrollzeichen und keine Wasserzeichen, und 50 Rp grün wird später als 1894 gedruckt, also KZ II (schmales Kreuz).

Papiersorte ist gewöhnliches Papier oder auch als weiss gezeichnet. Gefasertes Papier hat mehr als nur einen gefärbten Faden. Die Länge der Fäden können doch unterschiedlich sein.

Mi 69C hat 13 vertikale Zähne. Mi 69D hat 14.

Mit Sammlergrüsse
Arne aus Dänemark
 
Cantus Am: 11.12.2013 22:22:47 Gelesen: 35644# 49 @  
@ Dieter [#44]

Hallo Dieter,

es gibt eine Vielzahl von Soldatenmarken. Diese wurden zu Wohltätigkeitszwecken ausgegeben und haben keinen Frankaturwert. Spezialliteratur dazu kann möglicherweise antiquarisch beschafft werden.

Viele Grüße
Ingo
 
briefmarkenwirbler24 Am: 11.01.2014 16:15:13 Gelesen: 35522# 50 @  
Strubel 1854 - Münchener oder Berner Druck ?

Ich habe mir vor kurzem 3 Strubelwerte der 10 Rappen von 1854 eingetauscht. Eine der drei Marken soll ein Münchener Druck sein (14I). Die anderen beiden sollen Berner Druck sein. Ich bin mir dieser Frage nicht ganz schlüssig und brauche deswegen euren Rat! Hier sind die drei Marken:



Das soll ein Münchener Druck sein:



Die beiden sollen Berner sein:



Und hier die Marken von der Rückseite:



Die linke Marke der Münchener Druck, die anderen beiden der Berner Druck.
 
Altdeutschland Am: 11.01.2014 19:32:13 Gelesen: 35478# 51 @  
@ briefmarkenwirbler24 [#50]

Münchener Druck hat immer grüne Seidenfäden. Berner Druck weist unterschiedliche Farben auf, allerdings in der ersten Druckperiode auch grün.

Viele Grüße
Altdeutschland
 

Das Thema hat 101 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3   4 5 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.