Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Deutsche Kolonien Samoa Ganzsachen
roman Am: 19.11.2018 12:28:05 Gelesen: 617# 1 @  
Privatganzsache - Samoa J. Davis Gefälligkeitsstempel

Hallo,

habe nach sehr langem Suchen diese (jetzt weiß ich es) Privat-Ganzsache gefunden, zu finden unter Deutsche Kolonien - Samoa. P1

Nun bräuchte ich eventuell noch ein paar Infos zu diesem Stück, außer das was im Michel steht. ;-) Im Michel steht der Preis nur gelaufen, nicht aber mit Gefälligkeitsstempel.

Wie bewertet man die Zusatzfrankatur (wenn man es so nennen darf) - Samoa Nr. 8 (Michel) - hat jemand eventuell ein echt gelaufenes Stück zum Zeigen ?

Würde mich über die Infos freuen.


 
roman Am: 19.11.2018 16:24:03 Gelesen: 592# 2 @  
Hat jemand eventuell Infos warum diese Privatganzsache unter Deutsche Kolonien läuft?
 
volkimal Am: 19.11.2018 16:56:11 Gelesen: 588# 3 @  
@ roman [#2]

Hallo roman,

es steht so einiges im Michel unter Deutschland, dass nicht unbedingt dorthin gehört. Samoa war von 1900 an eine deutsche Kolonie, ein deutsches Postamt gab es schon seit 1886 auf Samoa.

Vor der deutschen Kolonialzeit gab es Briefmarken von Samoa der W.E. Agar-Privatpost und der J. Davis-Privatpost. Diese findest Du im Michel Übersse Band 7: Australien/Ozeanien/Antarktis. Dort gibt es die bildgleiche Briefmarke (wie auf deiner Karte) allerdings mit der Währungsangabe Pence. Wieso die Marken mit der Wertangabe Penny unter Deutschland verzeichnet sind, ist nicht erklärt.

Hier die Informationen aus dem Borek-Ganzsachenkatalog (Ausgabe 1978):



Auch dort ist nicht erklärt, wieso die Ausgabe zu Deutschland gehören soll.

Viele Grüße
Volkmar
 
roman Am: 19.11.2018 19:41:55 Gelesen: 562# 4 @  
Vielen Dank für die Infos.
 
HWS-NRW Am: 19.11.2018 20:50:24 Gelesen: 543# 5 @  
@ roman [#1]

Hallo,

meines Wissens ist das KEINE Privatganzsache, sie wurde offiziell von der Post in Samoa ausgegeben.

Es gibt ja auch keinen "besonderen" Zudruck.

mit Sammlergruß
Werner Salzmann
 
hajo22 Am: 20.11.2018 11:56:52 Gelesen: 491# 6 @  
@ HWS-NRW [#5]

KEINE Privatganzsache, sie wurde offiziell von der Post in Samoa ausgegeben.

So ist es.

Die Davis Post (1886-1900) war Post des Königreiches Samoa.

Literatur dazu: Wolfgang Hermann "Die Postgeschichte von Samoa 1834 - 1919". Band 7 der Schriften zur Deutschen Kolonialphilatelie und Kolonialgeschichte. Herausgegeben von der Arge der Sammler deutscher Kolonialpostwertzeichen, Berlin 2012.

Sehr empfehlenswerte Lektüre, die ich mir direkt nach Herausgabe angeschafft habe.

hajo22
 
hajo22 Am: 20.11.2018 12:16:04 Gelesen: 482# 7 @  
Aus meiner Samoa-Sammlung eine echt gelaufene Grußkarte aus Apia mit Davis-Post-Marken frankiert zu 1+1/2 Penny 1899 an einen Gutsbesitzer in Nordenham.



Eine gelaufene Ganzsache der Davis-Post kann ich leider nicht zeigen.


hajo22
 
roman Am: 26.11.2018 12:11:25 Gelesen: 445# 8 @  
@ hajo22 [#7]

Danke für die Antwort.

Aber dann verstehe ich nicht warum diese Ganzsache als Samoanische Privatpost von J. Davis läuft, mit dem Kommentar "Diese PRIVATPOST stellte ihren Betrieb im März 1900 ein" zu finden im Michel Ganzsachenkatalog unter Deutsche Kolonien ?

Ein wenig verwirrend, wobei ich sagen muss das es auch nicht mein Spezialgebiet ist.
 
hajo22 Am: 26.11.2018 14:59:50 Gelesen: 430# 9 @  
Die Davis-Post war nicht dem Weltpostverein angeschlossen. Vielleicht ist das damit gemeint.

hajo22
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

6885 23 13.12.18 17:43hajo22
4078 15 05.06.18 11:15hajo22
8133 27.11.17 11:04hajo22
14094 16 05.06.17 18:12Meinhard
3348 25.07.14 17:57hajo22


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.