Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Signatur und Prüfzeichen - was ist der Unterschied ?
Mirjamben Am: 24.03.2012 09:58:06 Gelesen: 5280# 1 @  
Hallo Sammlerfreunde,

was ist der Unterschied zwischen geprüft und signiert ?

Vielen Dank Rainer
 
Postgeschichte Am: 24.03.2012 10:16:10 Gelesen: 5272# 2 @  
@ Mirjamben [#1]

Hallo Rainer,

eine Signatur kann als Kennzeichnung von jeder Person angebracht werden. Bei der Bezeichnung "geprüft" geht man in der Philatelie davon aus, daß es sich um das Zeichen eines autorisierten Prüfers handelt. Da man z.B. bei Farbkennzeichen, bei denen lediglich ein Buchstabe auf der Rückseite der Marke angebracht ist, dies keiner Person zugeordnet werden kann, spricht man hier von "Signierung". Ist der Namen angegeben, ggf. mit dem Farbkennzeichen, spricht man in der Regel von geprüften Marken. Eine Signierung ist es in beiden Fällen. Du siehst es gibt nicht "die" Definition.

Gruß
Manfred
 
Mirjamben Am: 24.03.2012 10:33:27 Gelesen: 5268# 3 @  
Hallo Manfred,

vielen Dank für Deine Antwort. Weitere Frage: Kann signiert auch eine Fälschung sein, also von einem Unberechtigten?

MfG

rainer
 
Postgeschichte Am: 24.03.2012 10:44:07 Gelesen: 5261# 4 @  
@ Mirjamben [#3]

Ein Prüfzeichen kann auch gefälscht sein. Eine Signatur (Kennzeichnung) mit einem Buchstaben kann schwerlich als Fälschung nachgewiesen werden. Ist aber, da ja nur billigste Werte so signiert werden, auch nicht von Bedeutung.

Gruß
Manfred
 
Klaus K. Am: 24.03.2012 12:39:51 Gelesen: 5233# 5 @  
Ich hatte mal vor Jahren von einem Auswahlenversender aus Süddeutschland Hefte mit Marken des Deutschen Reichs zugesandt bekommen. Da war ich sehr erstaunt, dass alle Marken, auch die mit Stempelfragmenten und Wellenstempel, entweder das runde Prüfzeichen oder aber auch das viereckige (im Block geprüft)trugen.

Ich suchte mir einige Infla-Marken heraus, vor allem die besseren B-Werte und schickte sie dann zu Herrn Udo Fleiner zur Prüfung. Das Ergebnis überraschte mich nicht: Prüfstempel alle falsch und bei den teuren B-Werten waren auch noch alle Stempel gefälscht.

Ich war so etwas von bedient. So leicht kann man als Leichtgläubiger hereinfallen.
 
Lars Boettger Am: 24.03.2012 20:02:27 Gelesen: 5178# 6 @  
@ Klaus K. [#5]

Es gibt eine einfache Regel - ist die Marke und der Stempel echt, dann ist auch die Signatur oder das Prüfzeichen echt (auch nicht in jedem Fall). Eine umgekehrte Regel gibt es nicht. Ein Prüfzeichen macht noch keine Marke echt.

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
Rainer HH Am: 24.03.2012 20:12:04 Gelesen: 5172# 7 @  
@ Lars Boettger [#6]

nettes Beispiel: Marke echt, Stempel echt (jedenfalls meiner Meinung nach) - Prüfzeichen definitiv falsch!



Schönen Sonntag, Gruß Rainer
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.