Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Rumänien Ganzsachen
Das Thema hat 345 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13   14  oder alle Beiträge zeigen
 
Heinz 7 Am: 19.07.2023 00:14:11 Gelesen: 28078# 321 @  
@ 10Parale [#319]
@ 10Parale [#320]

Ich denke, Du zeigst uns drei "Normalfälle":

die Bevölkerung verharrt im julianischen Kalender
die Stempel der Post sind aber alle nach dem gregorianischen Kalender.

Eine grosse Rarität wäre vermutlich, wenn doch einmal ein Postbeamter noch "julianisch" gestempelt hätte. Ich weiss nicht, ob es das gibt, aber wenn ja, wäre dies eine kuriose Sache.

Ich denke, ein wichtiger Grund für das Verharren im julianischen Kalender war für das Volk, dass ein Grossteil des Lebens noch von der Kirche geprägt war, die lange am julianischen Kalender festhielt. Zudem waren viele Nachbarstaaten von Rumänien auch im julianischen Kalender-System: Russland, das Osmanische Reich, Bulgarien, Griechenland. Alle diese Länder wechselten erst anfangs des 20. Jahrhunderts zum gregorianischen Kalender. Ob es dort auch solche Diskrepanzen gab vom "Post-Kalender" zum "Gebrauchskalender" wie in Rumänien, das weiss ich nicht mit Sicherheit zu beantworten. Griechenland hat auch im Postverkehr lange noch den julianischen Kalender verwendet, darum gibt es mehrere so schöne Briefe zwischen den zwei Ländern mit beiden Stempeln: Rumänien gregorianisch / Griechenland julianisch. Wann genau die Post jeweils umschaltete, ist sicherlich irgendwo nachzulesen; vielleicht weiss einer unserer Leser eine Fundstelle für eine solche Tabelle.

Heinz
 
10Parale Am: 16.08.2023 11:47:58 Gelesen: 24940# 322 @  
@ Heinz 7 [#321]

Neben dem Kalenderstudium mit all seinen "Normalfällen" und Besonderheiten ist die Beschäftigung mit der Philatelie und mit Ihren Erzeugnissen auch immer ein Blick in die Vergangenheit.

Heute fand sich in meinem Briefkasten diese alte Ganzsache zu 10 Bani für den Versand ins Ausland. Ein wunderschöner Stempel BUCURESCI vom 5. November 1889 ist auf dem Werteindruck abgeschlagen worden.

Die Ganzsache wurde mit einem Ankunfts-Stempel "PAID PO ALL" in New York am 17. November 1889 quittiert. Auch sehr schön ist ein interner Stempel THEATERVARIETE BUCAREST DIRECTION C.BORDAN.

Empfänger war der Ballettmeister in New York, Franz Opfermann. Tatsächlich fand ich Hinweise darauf, dass ein Franz Opfermann (Tänzer 1835-1908) tatsächlich gelebt hat und selbst Sohn eines bekannten Tänzers gewesen war und die Herkunft aus Frankfurt am Main sei. Für Tanzwissenschaftler bestimmt ein toller Beleg!.

Liebe Grüße

10Parale


 
10Parale Am: 17.08.2023 11:09:52 Gelesen: 24811# 323 @  
@ Heinz 7 [#56]

hier eine Doppelkarte aus dem großen Bogen einer Ganzsache P 13a mit Gebrauchsanweisung und genauer Jahresangabe "TIRAJU - 1878".

Meine Messungen ergaben bei diesem Beispiel exakte 147 mm, wie im Michel angegeben (Heinz 7 nennt 16 cm Breite bei seiner gebrauchten Karte aus #56) Hier scheint es also verschiedene Abmessungen gegeben zu haben. Auch der Werteindruck zeigt bei beiden Karten helle Flecken an verschiedenen Stellen.

Diese Karte aus dem Jahr 1878 ist jetzt weit über 140 Jahre alt und für 1,-- Euro (Kaufpreis) zzgl. Versand sicher ein Schnäppchen. Jedoch scheinen Ganzsachen (außer der P1 und einigen anderen Exoten) immer noch völlig unterschätzt zu werden.

Liebe Grüße

10Parale


 
Briefuhu Am: 13.09.2023 10:49:55 Gelesen: 21945# 324 @  
Ganzsachenumschlag U14 von 1943/44 mit blauem Wertstempel 16 Lei und Zusatzfrankatur 2 Lei, gelaufen am 09.07.1944 von Comana nach Poiana, mit rumänischem Zensurstempel und handschriftlichem Vermerk Busteni.

Auf der Rückseite schlecht lesbarer Stempel vom 13.07.1944 (vermutlich Poiana) und Stempel vom 19.07.1944 von Busteni. Ich gehe davon aus, das der Brief von Poiana nach Busteni weitergeleitet wurde. Außerdem auf der Rückseite ein kleiner Stempel, der wie ein Prüfvermerk aussieht M.Bauer.



Schönen Gruß
Sepp
 
Briefuhu Am: 14.09.2023 18:54:47 Gelesen: 21771# 325 @  
Ganzsachenpostkarte für militärisches Personal P79 von 1928, mit hellviolettem Wertstempel 1 Leu, gelaufen am 19.06.1930 von Galati nach Bukarest. Die Postkarte wurde von Soldaten anläßlich der Halbzeit ihrer Militärzeit geschrieben.

Beim Stempel Galati der Zusatz Cursa II und ein Postörnchen mit der Nummer 64/III als Briefträgerstempel, außerdem ein unleserlicher Stempel des Militärs.



Schönen Gruß
Sepp
 
Cantus Am: 15.09.2023 01:55:01 Gelesen: 21742# 326 @  
@ Briefuhu [#325]

Hallo Sepp,

eine interessante Karte, hatte ich noch nie gesehen. Ich selber habe fast nur gelaufene Bildpostkarten und allerlei neuere Umschläge. Heute eine Karte der Ausgabe von 1966, Michel P 534A, Code 298/66.





Viele Grüße
Ingo
 
Briefuhu Am: 15.09.2023 06:34:16 Gelesen: 21692# 327 @  
@ Cantus [#326]

Guten Morgen Ingo,

freut mich, dass ich eine Ganzsache zeigen konnte, die du noch nie gesehen hast.

Schönen Gruß
Sepp
 
Cantus Am: 16.09.2023 00:43:27 Gelesen: 21581# 328 @  
@ Briefuhu [#327]

Hallo Sepp,

davon gibt es Vieles, das mir neu ist. Es ist immer wieder spannend, wenn mir bisher Unbekanntes vorgestellt wird.

Viele Grüße
Ingo
 
Briefuhu Am: 21.09.2023 08:26:33 Gelesen: 20511# 329 @  
Ganzsachenpostkarte P98 mit blauem Wertstempel 4 Lei aus 1939, gelaufen am 16.04.1940 von Prejmen nach Resita, dort angekommen am 18.04.1940.



Schönen Gruß
Sepp
 
Attila Am: 21.09.2023 09:56:06 Gelesen: 20496# 330 @  
@ Briefuhu [#329]

PREJMER (Prázsmár), neben Brassó (Brasov, Hermannstadt)

Gruß
Attila
 
Eternal Am: 21.09.2023 10:07:27 Gelesen: 20491# 331 @  
Anbei zwei Rumänische Ganzsachen mit aufgedruckter Freistempel:


 
Zinnenstadt Am: 21.09.2023 10:07:49 Gelesen: 20491# 332 @  
Hallo Attila,

bei Brasso/Brasov handelt es sich um Kronstadt, nicht um Hermannstadt.

Schönen Tag,
Zinnenstadt
 
Attila Am: 21.09.2023 11:05:48 Gelesen: 20475# 333 @  
@ Zinnenstadt [#332]

Das ist richtig. Entschuldigung, ich hatte es eilig. In einem anderen Auftrag habe ich Hermannstadt-Postkarten in der Kategorie Zeppelin zusammengestellt.

Grüss
Attila
 
Winni451 Am: 23.09.2023 11:59:21 Gelesen: 20193# 334 @  
Hallo,

ich hatte bereits eine Ganzsache zum Thema "Sport-Jahr 1999" vorgestellt im Beitrag [#267].

Vor kurzem bin ich über Angebote weiterer Ganzsachen aus dieser Reihe gestolpert. Ich vermute ich habe etwas zu viel gezahlt, beim gezahlten Endpreis ist das aber kein größeres Thema, sogar für mein Budget.

Es geht bei diesen allen, wie der Titel vermuten lässt, um erfolgreicher rumänischer Sportler im Jahr 1999. Dazu gibt es dann immer ein mehr oder weniger hochwertiges Bild mit vielen Sportbildchen drum herum.

Die Wertzeicheneindrucke sind dabei immer Rechtecke (teils einfache Linie, teils doppelte oder dreifache Linie) mit abgerundeten Kanten, meistens das rechte obere Eck durch ein kleines Bild der Sportart unterbrochen, es gibt aber auch die Ausnahme, bei der es in der linken obere Ecke zu finden ist. Unten steht "ROMÂNIA". Wenn die Bilder der Ganzsachen im Hochformat sind, dann steht der Nennwert von 1500 Lei links oben, bei querformatigen Bildern ist der Nennwert im Wertzeicheneindruck unten. Im Wertzeicheneindruck wird zudem das Wappen der Sportorganisation geführt, zu der die Sportler zu zählen sind, zu dessen Ehren die Ganzsache herausgegeben wurde. Rückseite der Ganzsache ist bis auf die Nummer immer gleich und sieht so aus:



Ich habe zu dieser Reihe die Ganzsachen mit den Nummern 162/99 bis 167/99 und 169/99 und gehe davon aus, dass mir damit noch die Nummer 168/99 fehlt. Die bereits gezeigte Ganzsache hat die Nummer 164/99.

162/99:

Camelia Potec, Doppel-Europameisterin über 200 m und 400 m Freistil (Istanbul – Türkei) mit Wertzeicheneindruck mit Wappen des Federație Române de Natație.



163/99:

Die Damenmannschaft im Kunstturnen, Weltmeisterin in Tianjin – China 1999: Simona Amânar, Loredana Boboc, Andreea Isărescu, Maria Olaru, Andreea Răducan, Corina Ungureanu.

Wertzeicheneindruck mit Wappen des Federație Română de Gimnastică.



164/99:

Ganzsache zu Ehren von Gabriela Szabo, mehrfache Weltmeisterin im 1500-, 3000, -5000-Meter-Lauf.

Wertzeicheneindruck mit rumänischem Wappen mit den Buchstaben FRA für Federația Română de atletism.

Siehe Beitrag @ Winni451 [#267]

165/99:

Gheorghe Andriev und Florin Popescu, Europameister im Doppelkanu 500 m Zagreb (Kroatien).

Wertzeicheneindruck mit Logo des Rumänischen Kajakverbandes F.R.K.C. (Federația Română de Kaiac-Canoe).



166/99:

Marian Simion und Crinu Olteanu, Boxweltmeister (Houston – USA).

Wertzeicheneindruck mit Logo des Rumänischen Boxverbandes FRB (Federația Română de Box).



167/99:

Laut GA: Rudern – Frauen 8+1 Frames, Weltmeisterin Zürich (Schweiz) 1999, Goldmedaillengewinnerin beim C.M. 1997 und 1998. Diese Meisterschaften konnte ich bisher nicht finden.

Wertzeicheneindruck mit Logo des Rumänischen Ruderverbandes Federația Română de Canotaj.



168/99: kenne ich bisher nicht.

169/99:

Mihaela Melinte – Meisterin und Weltrekordhalterin im Hammerwurf – Sevilla 1999.
Wertzeicheneindruck mit rumänischem Wappen mit den Buchstaben FRA für Federația Română de atletism.



Da kommt jede Menge zusammen, ohne dass man etwas spezielles angefasst hat oder in teure Bereiche vordringt. Vielleicht gelingt es mir ja irgendwann den Satz vollständig und echt gelaufen zusammen zu bringen. Wobei ich noch nicht herausgefunden habe, mit welchen Suchbegriffen man das optimal findet.

Grüße aus dem gerade sonnigen Südwesten
Winfried

162/99:
[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Camelia_Potec
[2] https://www.frnpm.ro/
163/99:
[3] https://de.wikipedia.org/wiki/Turn-Weltmeisterschaften_1999#Mannschaft_2
[4] https://www.frgimnastica.com/
164/99:
[5] https://de.wikipedia.org/wiki/Gabriela_Szabo
[6] https://www.fra.ro/
165/99:
[7] https://de.wikipedia.org/wiki/Gheorghe_Andriev und https://de.wikipedia.org/wiki/Florin_Popescu
[8] https://kaiac.ro/wpn/
166/99:
[9] https://de.wikipedia.org/wiki/Marian_Simion und https://de.wikipedia.org/wiki/George_Olteanu
[10] https://frbox.eu/
167/99:
[11] http://www.frcanotaj.ro/
169/99:
[12] https://de.wikipedia.org/wiki/Mihaela_Melinte
[13] https://www.fra.ro/
 
10Parale Am: 23.09.2023 20:36:49 Gelesen: 20086# 335 @  
@ Winni451 [#334]

Herzlichen Glückwunsch zu diesem spannenden Sammelgebiet. Die Rumänen machen das völlig richtig, sie rücken mittels der Philatelie (Ganzsachen) ihre erfolgreichen Sportler in den Vordergrund. Vielleicht sollte sich die Deutsche Post mal daran ein Beispiel nehmen, aber Moment, es ist ja hier zu Lande nicht erlaubt, noch lebende Personen auf Marken und Belegen abzubilden (soviel ich weiß).

Dafür habe ich jetzt einen Brief mit einer Marke erhalten von Jimi Hendrix. Nichts gegen Jimi Hendrix, er war ein Teil meiner Jugend und Woodstock-Erinnerung, ich war sehr traurig, als ich von seinem Ableben hörte.

Gabriela Szabo hat es mir und meiner Frau besonders angetan. Die am 14. November 1975 in Bistrita geborene Leichtathletin (Langstrecken) sorgte dafür, dass die kleine Nation in Südosteuropa plötzlich im internationalen Rampenlicht stand. Warum nicht mal eine Marke mit Malaika Mihambo (Weitsprung) oder Dieter Baumann (1992 Olympiasieger in Barcelona über 5.000 Meter) ?

Auch von Nadia Comaneci (geb. am 12. November in Onesti), der weltberühmten Turnerin, gibt es einige sammelwürdige philatelistische Objekte von Rumänien.

Ich drücke die Daumen bei der weiteren Suche und hoffe, du findest noch recht viele interessante Ganzsachen zu dem Thema.

Liebe Grüße

10Parale
Stephan
 
10Parale Am: 07.10.2023 20:20:46 Gelesen: 17290# 336 @  
Heute beschäftige ich mich mit einer Ganzsache, die ich als eine P 2 Typ II (Wappen etwas schmaler) identifiziere. Man mag mich gerne eines Besseren belehren. Ich habe sehr selten echt gelaufene Ganzsachen des Typs P1 oder P 2 gesehen. Eine echt gelaufene P1 habe ich meines Erachtens noch nie gesehen.

Interessant ist auch der Stempel von TIRGOVISTEA in blauer Farbe (dauerte etwas, bis ich ihn identifizieren konnte, blau auf blau). Warum der Ankunftsstempel von Bukarest dann auch noch auf der eingedruckten Wertziffer abgeschlagen wurde, ist etwas unglücklich.

Rückseitig finden wir zum Glück noch eine Datumsangabe. Eine Antwort auf dieses Schreiben (die ursprünglich wohl als Doppelkarte versendet wurde) wurde am 16/11/1874 vorgenommen. Das wäre deshalb interessant, weil der Stempel vom Typ S (fig. 354 bei K.Dragomir) nur bis September 1873 im Umlauf war.

Liebe Grüße

10Parale


 
10Parale Am: 09.10.2023 20:11:34 Gelesen: 16880# 337 @  
Bei der Viennafil Fernauktion (VF) vom 20. September 2023 konnte ich diese schöne Ganzsache aus Rumänien ersteigern. Warum habe ich ein Gebot abgegeben? Ganz einfach, mir gefiel der blaue Stempel von CURTEA DE ARGES vom 15. August 1878.

Curtea de Arges ist eine weltberühmte Stadt, eine der ältesten Städte Rumäniens und war einst Hauptstadt der Walachei.

Rückseitiger Ankunftsstempel von PITESTI vom selbigen Tag in schwarzer Farbe.

Bei einem Ausruf von 30,-- Euro konnte ich die Ganzsache für 55,-- Euro ersteigern. Die Bestimmung der Stempel bei Dragomir Kiriac ist mir nicht so wichtig. Ich bin überzeugt, dass solch ein schöner blauer Stempel auf einer alten Ganzsache der 1880-er Jahre sehr selten ist.

Liebe Grüße

10Parale


 
10Parale Am: 10.10.2023 20:01:17 Gelesen: 16699# 338 @  
Ich finde wieder Gefallen an den Ganzsachen von Rumänien. Heute zeige ich eine P 18, die Farbe etwas blass, die am 12. August 1888 von Botosani nach Hannover lief und mit 10 Bani Werteindruck portogerecht gewählt wurde. Ankunft in Hannover am 15.8.88.



Interessant rückseitig der private Zudruck. Es handelte sich wohl um einen jüdischen Händler namens ABRAMOVITZ. So fand ich diesen Beleg unter der Rubrik "Judaica". Interessant am Rande: Laut dem Statesman´s Year Book für das Jahr 1900 und der Encyklopädia Britannica lebten in Rumänien zu der Zeit etwa 300.000 Juden. Im Jahr 2002 waren es dann gerade mal noch etwas mehr wie 6.000 Menschen, die sich zum jüdischen Glauben in Rumänien bekannten.

Liebe Grüße

10Parale
 
Briefuhu Am: 22.11.2023 09:33:28 Gelesen: 11627# 339 @  
Eine weitere Ganzsachenpostkarte P28 mit rotem Werstempel 10 Bani aus 1894 gelaufen am 12.02.1902 von Tergu JIU (Targu Jiu) nach Wien. Das Berliner Holzcomptoir bestellte eine Wiegesäge mit steirischer Form.



Schönen Gruß
Sepp
 
Briefuhu Am: 23.11.2023 15:26:34 Gelesen: 11588# 340 @  
Eine schon etwas lädierte Ganzsachenpostkarte P24 mit schwarzem Wertstempel 5 Bani aus 1893, gelaufen am 20.02.1894 von Galati nach Hannover, mit privatem Textzudruck der chemischen Fabrik Albina von Max Fischer & Co., mit Zusatzfrankatur 5 Bani Michel Nr, 96 mit Perfin F.M. für Fischer Max.





Schönen Gruß
Sepp
 
10Parale Am: 07.12.2023 20:16:11 Gelesen: 10653# 341 @  
@ Briefuhu [#340]

Ganzsachen mit Zusatzfrankatur finde ich immer sehr spannend, wenn dann noch mit einem PERFIN, der sich sozusagen von selbst erklärt, das ist wirklich nicht oft anzutreffen. Theoretisch wäre es auch möglich (siehe Stempeldatum 28. März 94 - nicht wie du schreibst gelaufen am 20.02.1894 !) dass es die etwas seltenere 5 Bani aus dem Jahr 1894 (Wasserzeichen 1, PR breit - Michel Nr. 96) ist.

Heute zeige ich eine frühe Ganzsache mit Zusatzfrankatur 5 Bani aus dem Königreich (Michel Nr. 62), die am 8. November 1886 von Galati nach Venedig lief.

Hoch interessant ist der Empfänger. Leute, die sich für Geschichte interessieren (Bankgeschichte, Industriegeschichte, evangelische Kirchengeschichte, Politik) möge im World Wide Web nach Friedrich Rechsteiner (1840-1916) fahnden, um hier weitere Ergebnisse über die Firma Fischer + Rechsteiner in Venedig zu finden.

Hübscher AK von VENEZIA vom 11.11.1886. Die Ganzsache ist sehr breit (ca. 164 mm).

Liebe Grüße

10Parale


 
Heinz 7 Am: 08.12.2023 16:14:30 Gelesen: 10578# 342 @  
@ 10Parale [#341]

Du hast eine interessante Karte gefunden.

Ich zitiere Dich: Ganzsachen mit Zusatzfrankatur finde ich immer sehr spannend"

Wenn dann noch ein schöner Stempel dazu kommt, oder sonst eine Besonderheit, dann erreicht so eine Ganzsache sogar den Status eines Einzelloses bei einem der grössten Briefmarken-Auktionshäuser (im konkreten Fall: David Feldman, Genf).



Kartenbrief von Bacau nach Bern in die Schweiz, 15 Bani, mit Zusatzfrankatur 10 Bani, wunderbar gestempelt mit Bahnpoststempel "Datum / AMB / Abgangsort" der Gruppe PA13 (nach Dragomir 1990). Hier: "August (1)904 - ambulant - Gara Bacau". Dieser Stempel von Bacau (bzw. ein fast identischer) ist auf Seite 228 des Buches sogar abgebildet (fig. 1361), was für diese späten Stempel die Ausnahme ist.

Diese Stempel sollte man m.E. zwar generell nicht überbewerten, aber als saubere Abschläge auf schönem Brief (oder Ganzsache) sind sie doch Raritäten und ein "Hingucker", umso mehr, wenn die schöne Schrift und die tadellose Erhaltung den Gesamteindruck weiter aufhellen.

Dass solch ein Stück dann an einer Auktion auch einen Liebhaber findet, ist wohl logisch.

Heinz
 
Briefuhu Am: 08.12.2023 18:41:06 Gelesen: 10557# 343 @  
@ 10Parale [#341]

Hallo,

vielen Dank für die Berichtigung des Datums, da habe ich wohl wieder Tomaten vor den Augen gehabt.

Wünsche ein schönes 2. Adventwochenende
Sepp
 
10Parale Am: 25.12.2023 13:02:20 Gelesen: 9419# 344 @  
@ Heinz 7 [#54]

Fast zwei identische Auslandsganzsachen aus diesem frühen Beitrag aus dem Jahr 2014 mit einer P 16 F sind mir dieser Tage untergekommen.

Man erkennt die Unterschiede in Form, Ausdruck und Farbe, wie von Heinz 7 gut beschrieben. Nur die Masse der P 16 F sind etwas anders, aber ich glaube, hier finden sich stets Unterschiede.

Die P 16 F wurde sehr früh, am 28. September 1881 von Jassy nach Glarus in die Schweiz gesendet. Die andere Auslandskarte wurde am 28. Mai 1882 in Ploesti auf den Weg nach Glarus gebracht.

Sehr schöne Abstempelung mit einem AMBULANT No. 66 Bahnpoststempel vom 1. VI. 82 in der Schweiz. Absender waren jüdische Kaufleute in Rumänien, denen wir viel an philatelistischem Nachlass zu verdanken haben.

Frohe Weihnachten

10Parale


 
Cantus Am: 26.12.2023 18:16:32 Gelesen: 9351# 345 @  
Zur Motiv-Briefmarkenausstellung "Marina" des Jahres 1971 erschien ein anlassbezogener Briefumschlag, der im Wertstempel einen interessant gebauten Leuchtturm zeigt. Der passende Sonderstempel zu diesem Ereignis wurde in der ungewöhnlichen Form eines Steuerrades dazu eingesetzt.





Mi. U 986

Viele Grüße
Ingo
 

Das Thema hat 345 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13   14  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.