Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Österreich: Personalisierte Marken deutscher Auftraggeber
Baber Am: 20.03.2016 17:57:10 Gelesen: 3826# 1 @  
Über personalisierte Marken Österreichs am 2002 ist schon viel geschrieben worden.

Ich möchte einen besonderen Aspekt hervorheben. Bevor die Deutschen Post 2009 auch in dieses Geschäft einstieg, haben Interessenten aus Deutschland, meist Briefmarkenvereine, in Österreich solche Marken in Auftrag gegeben. Echt gelaufen mußten dann diese Marken entweder in Österreich laufen oder von österreichischen Sammlerkollegen nach Deutschland zuaddressiert werden.

Ich möchte nun hier fragen, wer solche Belege also nur von deutschen Auftraggebern, zeigen kann und beginne mit Briefmarkensammlerverein Passau, der 2009 sein 100. Jähriges Jubiläum mit einer solchen Marke feierte.



Gruß
Baber
 
Baber Am: 23.03.2016 11:39:49 Gelesen: 3743# 2 @  
Bei diesem Thema gab es bisher keine Resonanz.

Kann niemand Belege von deutschen Vereinen zeigen, die auch ihre besonderen Anlässe durch personalisierte Marken von Österreich gewürdigt haben?

Gruß
Baber
 
22028 Am: 23.03.2016 12:58:47 Gelesen: 3720# 3 @  
Ich hatte mal welche in Auftrag gegeben, aber leider nicht zum Anlass eines Deutschen Vereines.


 
funnystamp Am: 25.03.2016 11:26:36 Gelesen: 3658# 4 @  
Hallo Baber,

hier zwei weitere Ausgaben. Einmal mit der Länderangabe Austria und dann eine Ausgabe mit der Angabe Österreich.

Gruß Hermann


 
Baber Am: 25.03.2016 12:12:14 Gelesen: 3646# 5 @  
@ 22028 [#3]
@ funnystamp [#4]

Danke für euer Feedback.

Aber ich wollte hier nicht beginnen, die unendliche Anzahl personalisierter Marken von Österreich zu zeigen, sondern nur zuadressierte Belege mit personalisierten Marken von Auftraggebern aus Deutschland.

@ funnystamp [#4]

Gibt es Belege mit dieser Marke, die an Dich, Deine Schule und an Schulkameraden geschickt wurden?

Frohe Ostern
Baber
 
funnystamp Am: 25.03.2016 15:45:53 Gelesen: 3625# 6 @  
Hallo Baber,

diese Marken wurden auch wirklich vielfach in den Postverkehr gebracht.

Meist wurden die Briefe in den Briefkasten in Schärding (PLZ 5000) geworfen. Stempelqualität ist demnach entsprechend.


 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.