Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Motiv Sonne, Mond und Sterne
epem7081 Am: 02.10.2019 21:17:38 Gelesen: 835# 1 @  
Da ich zum Thema Weltraum nur den technikbeherrschten Thread: Kosmonauten - Astronauten - Weltall im Forum entdecken konnte, möchte ich zu den natürlichen Himmelserscheinungen diesen neuen Thread Motiv Sonne, Mond und Sterne eröffnen. Neben den Himmelskörpern und ihren Sternbildern sind auch besondere Phänomene erwünscht. Dazu gleich nachfolgend ein Beleg. An technischem Zugeständnis in diesem Thread sollen hier auch Motive wie Planetarien oder Himmelsgloben eingegliedert werden.



Die totale Sonnenfinsternis vom 11. August 1999 hat als Naturschauspiel in Süddeutschland sicher viele Menschen tief beeindruckt und hoffentlich nur wenig beunruhigt. Briefmarkenhändler Hermann E. Sieger in Lorch hat dazu natürlich rechtzeitig das passende Angebot im Programm. Neben den fremden Briefmarken aus Alderney hat es den nationalen Sammlern zumindest einen adäquaten Stempel beschert.



Ein weiteres kleines Mosaiksteinchen zum Thema: der Stempel von Carl Zeiss aus Oberkochen mit der geöffneten Planetariumskuppel unterm Sternenhimmel.

Ich hoffe auf eine vielseitige Beteiligung und bin auf die weitere Entwicklung gespannt.

Einen schönen Sternenhimmel zur guten Nacht wünscht
Edwin
 
epem7081 Am: 21.10.2019 20:45:13 Gelesen: 771# 2 @  
Einen atemberaubenden Sternenhimmel bietet unabhängig von der aktuellen Wetterlage das Planetarium, genauer gesagt: das Projektions-Planetarium. Eine Erfindung von Prof. Walter Bauersfeld, die seit der Erstvorführung im Jahre 1919 in Jena und inzwischen an vielen Orten in der Welt die Besucher fasziniert. [1]



Das Planetarium in Münster wurde 1981 eröffnet und zeitweilig mit einem ansprechenden Sonderstempel beworben. Als eines der wenigen Großplanetarien Deutschlands besitzt es einen Kuppeldurchmesser von 20 Metern und bietet heute 255 Menschen Platz. Das Planetarium wurde 2010 und 2017 modernisiert und besitzt die schärfste digitale Bildauflösung in Deutschland. [2]

Trotz Planetarium wünsche ich allen viele sternklare Nächte über dem heimatlichen Ort.

Mit sternenklaren Grüßen
Edwin

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Planetarium
[2] https://www.lwl-naturkundemuseum-muenster.de/de/planetarium/ueber-das-planetarium/
 
wajdz Am: 22.10.2019 19:37:33 Gelesen: 740# 3 @  
Wegen starker Abschwächung der Sonnenflecken-Aktivitäten sagen Wissenschaftler aktuell einen sehr kalten Winter voraus. >prognose kalter winter< in die Suchmaschine eingeben und man stellt fest: Es gilt die alte Wetterregel - es ändert sich oder bleibt wie es ist.

Philatelistisch war da doch was ?

DDR Block 20 - 22, MiNr 1061-1063 • 29.12.1964



Das Internationale Jahr der ruhigen Sonne 1964/1965 (IJRS bzw. englisch International Year of the Quiet Sun, 1964/1965, IQSY) war ein internationales Forschungsprojekt zur Untersuchung des Einflusses der Sonnenaktivität auf die Erde während eines Sonnenflecken-Minimums.

Insgesamt nahmen über 70 Nationen am IQSY teil. Hauptsächlich waren es Länder wie z. B. Argentinien, Australien, Belgien, Chile, Großbritannien, Frankreich, Neuseeland, Südafrika, die Sowjetunion und die USA. Von einigen, wie z.B. der DDR, wurde das Projekt auch mit Briefmarkenausgaben popularisiert.

MfG Jürgen -wajdz-
 
epem7081 Am: 28.10.2019 00:00:58 Gelesen: 706# 4 @  
Himmel und Erde darzustellen und im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar zu machen, hat über Jahrhunderte viele kluge Köpfe beschäftigt. Der Globus war natürlich für die Erddarstellung mit seiner Kugelform eine naheliegende Lösung. Schwieriger war es da sicher schon die Gestirne des nächtlichen Himmels in geeigneter Form, letztlich im Himmelsglobus darzustellen.



Am 17. Oktober 1972 erschien in der DDR eine Markenserie mit Globen aus dem Staatlichen Mathematisch-Physischen Salon Dresden [1]. Zwischen dem Arabischen Himmelsglobus von etwa 1270 bis zum Heraldischen Himmelsglobus von 1690 spannte sich ein ausgeklügeltes Spektrum von Demonstrationsobjekten. Am 27.10.1972 wurde diese Serie auf einem in WEINBÖHLA aufgegebenen Einschreiben vereint auf die Reise geschickt.

Mit sternenklaren Grüßen
Edwin

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Mathematisch-Physikalischer_Salon
 
Heinrich3 Am: 05.11.2019 17:17:30 Gelesen: 644# 5 @  
Venezuela gab 1973 zum 100jährigen Jubiläum des Humboldt-Planetariums dort eine Serie von Marken heraus, in der das Sonnensystem und alle Himmelskörper darin gezeigt sind. Aus dieser Serie unten die Sonne und der Mond (Mi. Nrn. 1917 und 1930).


 
epem7081 Am: 06.11.2019 12:13:44 Gelesen: 615# 6 @  
Die faszinierende Welt des projizierten Sternenhimmels konnte man in Stuttgart ab 1928 im Zeiss-Planetarium [1] erleben - das allerdings im II. Weltkrieg zerstört wurde. Mit einer postalischen Werbeaktion ging die Botschaft damals in die Welt hinaus.



Beleg 1, ein Auslandsbrief am 23.11.1928 in Stuttgart PANr.1 aufgegeben, gibt den genauen Standort an: AM HAUPTBAHNHOF / HINDENBURGBAU



Beleg 2, eine Inlandspostkarte am 18.4.1933 in Stuttgart aufgegeben, kurz und knapp im Stempelbild gehalten, fordert geradezu auf: BESUCHT DAS / STUTTGARTER PLANETARIUM / AM HAUPTBAHNHOF

Heute präsentiert sich im Schlossgarten in Hauptbahnhofsnähe das neueste Modell dieses Meisterstücks der Ingenieurskunst. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall,

meint
Edwin

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Carl-Zeiss-Planetarium_Stuttgart
 
epem7081 Am: 15.11.2019 11:51:30 Gelesen: 552# 7 @  
Hallo Himmelsbeobachter in Erwartung des Kometen Halley

Der Briefmarkenhändler Hermann E. Sieger in Lorch, kreativ in der philatelistischen Vermarktung bemerkenswerter Ereignisse, hat zur Erscheinung des Halley’schen Kometen[1] im Jahre 1986 einen Werbebrief mit thematisch gestaltetem Sonderstempel und der Abbildung der HongKong-Briefmarke zum Ereignis am 3.1.1986 an seinen Kundenkreis geschickt.



Darüber hinaus präsentiert Sieger derzeit weitere Marken zum Thema im Internet [2]. Darunter auch diesen Block (MiNr. 435) aus Paraguay mit allen wichtigen technischen Daten zur Erscheinung bzw. Beobachtung des Kometen.



Allzeit eine gute Sternstunde wünscht
Edwin

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Halleyscher_Komet
[2] https://www.briefmarken-sieger.de/briefmarken/weltraum/halleyscher-komet/
 
wajdz Am: 16.11.2019 11:08:45 Gelesen: 521# 8 @  
@ epem7081 [#7]

Nordkorea MiNr BL203, 25.08.1985



Das nächste vorhergesagte Perihel des Halleyschen Kometen, der die Sonne umkreist, ist der 28. Juli 2061. Man nimmt an, dass der Komet für die Beobachtung besser positioniert sein wird als zwischen 1985 und 1986, da er sich dann auf derselben Seite der Sonne wie die Erde befindet.

Der aus den Überresten des Halleyschen Kometen bestehende Orionid Meteorschauer ist einer der bekanntesten und zuverlässigsten Meteorschauer im Jahreskalender. Der Komet selbst hat eine lange Umlaufbahn von 75 Jahren, aber seine Überreste sind auf seiner Route verstreut. In der Zeit um den Oktober oder November herum passiert die Erde jedes Jahr dieses Feld von Asteroidenresten.

MfG Jürgen -wajdz-
 
mausbach1 Am: 07.02.2020 10:08:56 Gelesen: 275# 9 @  
Iran



11.08.1999 MiNr. 2800/4 - Totale Sonnenfinsternis - Phasen der Sonnenfinsternis. Die Marken wurden waagerecht zusammenhängend gedruckt.

Glückauf!
Claus
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

157361 201 24.05.20 16:21abrixas


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.