Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Postgebühren Handbuch Grossbritannien und europäische Länder
Richard Am: 21.01.2008 22:58:11 Gelesen: 11485# 1 @  
Jürgen (Concordia CA) schrieb im Thema 'Nachgebühr verschiedener Länder':

"Ich suche schon seit geraumer Zeit ein Postgebühren-Handbuch von Großbritannien, dass die Postgebühren von 1840 bis heute umfasst. Der Michel Spezial schweigt sich leider aus und in meinem Stanley Gibbons ist auch nichts zu finden."

Kann jemand helfen ?
 
AfriKiwi Am: 21.01.2008 23:57:03 Gelesen: 11481# 2 @  
doktorstamp Am: 22.01.2008 00:30:03 Gelesen: 11477# 3 @  
@ Richard [#1]

Folgende Links dürfen vielleicht Auskunft geben, allerdings ist die Englische Sprache erforderlich

http://postalheritage.org.uk/aboutus/

Dieser Seite lässt sich in die Deutsche Sprache umsetzen.

http://www.ukphilately.org.uk/megalinks/links.htm

Hier sind viele Links zusammengebündelt.

Bücher wie der Michel Postgebühren-Katalog sofern ich es weiss gibt es leider nicht, allerdings in der jeweiligen gebietsbezogenen Spezialliteratur sind dann Portotabellen vorhanden.

Dies könnte aber ein Anfang sein.

mfG

Nigel
 
Jürgen Witkowski Am: 22.01.2008 00:46:26 Gelesen: 11476# 4 @  
@ AfriKiwi [#2]

Danke für Deinen Tipp, Erich. Das Buch von Michael Robert Furfie mit den Portomarken bis 1971 hatte ich heute auch schon gefunden. Er hat noch das Buch "British Civilian Postage Rates of the 20th Century" herausgebracht, das anscheinend nur sehr schwierig zu bekommen ist. Ich habe es lediglich in Kanada gefunden. Da ist das Porto dann teurer als das Buch. Ich weiss aber jetzt, was ich suchen muss. Ein wenig Geduld wird mir helfen, die beiden Bücher auch zu einem angemessenen Preis zu bekommen.

Ich kann nur nicht glauben, dass für ein so großes Sammelgebiet wie Großbritannien nur ein Autor Bücher zu den Portostufen und Postgebühren verfasst hat. Ich werde mal bei der Forschungsgemeinschaft Großbritannien nachfragen, bei der ich Mitglied bin.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
Jürgen Witkowski Am: 22.01.2008 01:18:33 Gelesen: 11475# 5 @  
@ doktorstamp [#3]

Hallo Nigel,

schön, dass Du hier mal wieder reingeschaut hast. Womit arbeiten denn die britischen Sammlerfreunde, die sich auf Belege spezialisiert haben? Ich habe die SG Queen Victoria und King Edward VII to King George VI. Da stehen ein paar kümmerliche Seiten mit wenigen Informationen zum Thema Postgebühren. Im SG Commonwealth bis 1952 steht gar nichts zum Thema Postgebühren.

Das ist das gleiche Elend wie mit den Stempeln: 150 Werke über die Malteserstempel und die moderneren Stempel sind in der Literatur kaum zu finden. Bis auf den Whitney gibt es kein Generalwerk und selbst dort wird, wenn es interessant wird, immer auf Spezialliteratur verwiesen.

Ich habe manchmal den Eindruck, beim Sammelgebiet Großbritannien überwiegen die "Fliegenschiss-Sucher". Die Forschung an Belegen ist nicht sehr verbreitet.

Jetzt habe ich mir ein wenig den Frust von der Seele geschrieben, aber das musste einfach mal raus.

Beste Sammlergrüße
Jürgen
 
doktorstamp Am: 22.01.2008 01:53:03 Gelesen: 11471# 6 @  
@ Concordia CA [#5]

Hallo Jürgen,

finde ich auch komisch, sicher aber nichts zu lachen. Werde mich morgen bei dem RPSL erkundigen.

Vor fast 30 Jahren habe ich aufgehört GB zu sammeln. Plattieren und Stempelkunde sowas hatte ich satt.

Und wenn ich drüber nachdenke habe ich selten eine postgeschichtliche Sammlung GB gesehen. Dr Alan Huggins hat allerdings ein sehr gutes Buch herausgebracht das sich mit den Ganzsachen Englands befasst.

Aber selbst in der Spezialliteratur sind die Postgebührenangaben teils Lückenhaft.

mfG

Nigel
 
doktorstamp Am: 22.01.2008 12:50:10 Gelesen: 11462# 7 @  
Nachtrag. Ich habe um alle Information bzgl GB Postgebühren des Inlands sowie Auslands gebeten. Egal in welcher Form sie erschienen worden sind.

Diese wird mir per Email zugesandt.

mfG

Nigel
 
Jürgen Witkowski Am: 22.01.2008 13:12:24 Gelesen: 11459# 8 @  
Hallo Nigel,

vielen Dank für Dein Engagement. Von asmodeus habe ich auch noch ein Werk genannt bekommen:

British Postal Rates 1937 to 2000 by Robert Johnson and Gordon Peet, 2000

Es scheint doch nicht so hoffnungslos, wie ich es heute Nacht gesehen habe.

Beste Grüße auf die Insel
Jürgen
 
doktorstamp Am: 22.01.2008 14:11:24 Gelesen: 11455# 9 @  
@ Concordia CA [#8]

POST ROADS POST TOWNS AND POSTAL RATES 1635-1839' by Alan Robertson. Hier zu kaufen £ 40

BRITISH POSTAL RATES TO EUROPE 1836-1876 - £ 17,50

'THE PORT AND CARRIAGE OF LETTERS' by D. Robinson. A fine copy of this essential book on postal rates - probably the best there is on the period 1570-1840. (Ref 53562) - £ 35.00

BRITISH POSTAL RATES 1635-1839 by Sanford & Salt. Fine copy of this excellent book. (Ref 53655) - £ 17.50

UNITED KINGDOM LETTER RATES 1657-1900 INLAND & OVERSEAS by Tabeart. Fine copy of this excellent reference. (Ref 54667) - £ 15.00

http://www.barrell.co.uk/05_pubs.htm

mfG

Nigel
 
Jürgen Witkowski Am: 22.01.2008 15:23:56 Gelesen: 11452# 10 @  
@ doktorstamp [#9]

Diese Liste und der Link bringt mich zumindest für die Zeit bis 1900 sehr viel weiter. Herzlichen Dank für Deine Mühe, Nigel!

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
Klaus Aarhus Am: 17.02.2008 17:07:03 Gelesen: 11391# 11 @  
@ doktorstamp [#3]

Hallo!

Ich suche sehr nach Literatur über Postgebühren, nicht nur von Grossbritannien, sondern auch von den meisten anderen europäischen Ländern. Dafür kann ich helfen mit Informationen dieser Art von den nordischen Ländern und einigen anderen. Wäre schön, wenn wir uns helfen könnten.

Klaus Aarhus
 
doktorstamp Am: 18.02.2008 08:57:42 Gelesen: 11379# 12 @  
@ Klaus Aarhus [#11]

Ich vermute das meiste wird in der landeseigenen Literatur zu finden sein.

Was das Commonwealth vor 1900 betrifft ist es gar nicht so einfach, da die Gebiete jeweils für sich eigene Tarife hatten. In der Karibik z.B. häufen sich die Sonderregelungen und Ausnahmen.

In den 'Proud' Büchern sind oft diese Tabellen, bzw. Abbildungen der Portoblätter wiedergegeben.

mfG

Nigel
 
Richard Am: 03.03.2008 16:18:20 Gelesen: 11337# 13 @  
Postgebühren Österreich für den Inlandsverkehr 1919 bis 2006

Von Paul Kainbacher, 2 Bände mit zusammen rund 1.800 Seiten, Eigenverlag Paul Kainbacher, Grazer Straße 12, A 8580 Köflach, Tel. (0043)-664-589 3257.

Format 21 x 29,7 cm, hochwertig, in Hardcover Leinen mit Golddruck und Leseband, Preis 156 Euro.
 
Mondorff Am: 21.08.2012 19:28:17 Gelesen: 7462# 14 @  
Tarife der Briefpost in Luxemburg 1852-2002 von Dieter Basien/Fernand Hoffkamp (2002).



Zu beziehen über das Office des Timbres (Briefmarken-Versandstelle) ptofftim@pt.lu der Luxemburger Post.

Freundlichen Gruß
Dieter
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.