Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Briefmarken Börse München 1.3. bis 3.3.2012 - Philaseiten war dabei
Brigitte Am: 14.02.2012 13:32:58 Gelesen: 10296# 1 @  
15. Internationale Briefmarken-Börse München 2012

Briefmarken-Entwerfer gibt Autogramme – Dalai-Lama-Brief von 1640

Mit dem Auftritt des Briefmarkenentwerfers Werner Hans Schmidt beginnt die Internationale Briefmarken-Börse München vom 1. bis 3. März 2012. Im Mittelpunkt steht der von ihm gestaltete Briefmarkenblock „Sixtinische Madonna“, der am ersten Messetag an die Postschalter kommt. Die Gemeinschaftsausgabe Deutschlands mit dem Vatikan wird mit einem Sonderstempel und speziellen Angeboten der Deutschen Post begleitet. Werner Hans Schmidt hat schon über 30 deutsche Briefmarken gestaltet, darunter die im Jahr 2005 erschienene Marke zum 85. Geburtstag von Papst Johannes Paul II. Der allgemein zugänglichen Eröffnungsveranstaltung mit dem Grafiker schließt sich eine Autogrammstunde für Sammler an.

Am ersten Messetag kommen neben dem Markenblock „Sixtinische Madonna“ die Sondermarken „Frühlingsferien“, „Mercator“ und „Trauer“ an die Schalter. Darauf abgestimmt bietet die Arbeitsgemeinschaft der Münchner Briefmarkensammlervereine speziell gestaltete Sammlerbriefe an. Insgesamt setzt die Post drei Sonderstempel ein, die sehr gut zu den neuen Briefmarken passen. Ein Messeumschlag der Post trägt die neue Marke „Frühlingsferien“ nicht geklebt, sondern fest aufgedruckt.



Das Angebot der knapp 100 Händler und Postverwaltungen aus dem In- und Ausland umfasst mehr als eine Million verschiedene Briefmarken aus allen denkbaren Ländern und Zeitperioden vom Kleinwert für wenige Cent bis zur Rarität. Nur auf einer Messe anzutreffen ist auch das Angebot spezialisierter Händler für Belegsammler.

Ein historisches Schaustück, ein seidener Dalai-Lama-Brief aus der Zeit um 1640, entführt die Messebesucher in die Zeit, als an die Erfindung der Briefmarke noch gar nicht zu denken war. Mitteilungen wurden damals im unwegsamen Asien mittels „Palmblattbriefen“ transportiert, die um einen Speer gewickelt auch mal über eine Schlucht geschleudert wurden. Originalexemplare können gegen eine kleine Spende für das Jugendprojekt „Lichtblick Hasenbergl“ mit nach Hause genommen werden. Im Forum gibt es Vorträge über Briefmarken-Kataloge und interessante Sammelgebiete sowie ein Philatelie-Quiz, bei dem interessante Preise locken. Herauszuheben ist das Beratungsangebot der Verbände und Vereine. Der Prüferbund hat sich vor allem dem Kampf gegen Fälschungen verschrieben.

Die 15. Internationale Briefmarken-Börse München wird von Donnerstag 1. bis Sonnabend 3. März 2012 im MOC-Veranstaltungszentrum München-Freimann (U6 Kieferngarten) ausgerichtet. Die Halle öffnet täglich um 10 Uhr. Geschützte Parkplätze stehen direkt unter der Halle zur Verfügung. Der Eintritt ist frei.

Aktuelle Informationen auf http://www.briefmarken-messe.de

---

Erstmalig ist in diesem Jahr Philaseiten.de mit einem Informationsstand auf der Internationalen Briefmarken Börse in München vertreten. Sie finden uns am Stand A 12 neben dem Stand des Prüferbundes.

Das Team Richard Ebert und Brigitte Ammon freut sich auf Ihren Besuch.

---

Wer von den Mitgliedern wird nach München kommen ? In diesem Thema können Sie Verabredungen treffen und Ihren eigenen Besuch mit Angabe des Tages ankündigen.
 
22028 Am: 14.02.2012 14:37:47 Gelesen: 10274# 2 @  
Also der ewige Hinweise auf den Dalai Lama Brief nervt. In Sindelfingen war er bei weitem nicht der Publikumsgagnet wie man verkündete oder erhoffte, dies zumindest meine Meinung, des Weiteren ist das Dalai Lama Siegel aus dem Brief ausgeschnitten, der Brief daher defacto wertlos wurde.
 
KarlS Am: 15.02.2012 17:52:32 Gelesen: 10201# 3 @  
@ Brigitte [#1]

Na klar, gerne komme ich am 1.3.12 nachmittag mit meiner Frau zum Kennenlernen vorbei!
 
Lars Boettger Am: 15.02.2012 19:10:47 Gelesen: 10181# 4 @  
@ Brigitte [#1]

Ich werde auf jeden Fall bei Eurem Stand vorbeischauen!

Freuen würde ich mich, wenn das ein oder andere Forenmitglied beim "Forum" vorbeischaut. Mein Vortrag über Fälschungserkennung ist fast fertig und mit neuen Beispielen aufgepeppt worden. Mein Vortrag über die Besetzung von Luxemburg im 1. Weltkrieg wird im Vergleich zu Sindelfingen auch grundlegend überarbeitet. Es ist einfach zuviel zu schönes Material beim mir gelandet.

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
rostigeschiene Am: 15.02.2012 19:38:33 Gelesen: 10172# 5 @  
@ Brigitte [#1]

Nach Lage der Dinge werde ich am Freitag um die Mittagszeit am Stand unseres Forum sein.

Werner
 
abrixas Am: 16.02.2012 10:31:59 Gelesen: 10148# 6 @  
@ Brigitte [#1]

Am 1. März müsste es eigentlich klappen. Übers Wochenende treibe ich mich auf einen Lehrgang in Cham (Bayerwald) rum.

Sifi ist dieses Jahr nicht drin.

Klaus
 
filunski Am: 16.02.2012 11:07:54 Gelesen: 10136# 7 @  
Hallo Brigitte und Richard,

auch ich werde die Chance nutzen wenn ich schon mal eine große Briefmarken Messe vor der Tür habe. Über ein persönliches Kennenlernen würde ich mich auch freuen, und wenn alles klappt schaue ich gleich am Donnerstag ab Mittag bei Euch vorbei.

Gruß,
Peter
 
Wolfgang Am: 17.02.2012 09:31:11 Gelesen: 10090# 8 @  
Ich werde am Donnerstag vorbeischauen - Zeitpunkt ist noch offen.
 
Heinrich3 Am: 17.02.2012 16:23:27 Gelesen: 10057# 9 @  
Da ich sehr nahe wohne, werde ich am Donnerstag recht früh "anreisen" - vermutlich per Rad (3 km).

Bis dahin!

am1937a
 
Manne Am: 17.02.2012 17:26:52 Gelesen: 10045# 10 @  
Ich werde am Samstag, den 03.03. vorbei schauen, bin auf der Münzenbörse, die ist in der Nachbarschaft.

Gruß
Manne
 
PeterPan100 Am: 23.02.2012 10:11:23 Gelesen: 9934# 11 @  
Hallo zusammen,

ich werde am Donnerstag auf der Messe sein.

Grüsse
PeterPan100
 
Richard Am: 26.02.2012 09:40:45 Gelesen: 9851# 12 @  
Als kleine Übersicht:

Ihr Kommen haben angekündigt:

am1937a Donnerstag früh
abrixas (Klaus) Donnerstag
Wolfgang Donnerstag
Peter Pan Donnerstag
filunski (Peter) Donnerstag ab mittag
22028 Freitag
rostigeschiene (Werner) Freitag mittag
Manne Samstag
 



und noch viele weitere, von denen ich das per Mail oder telefonisch erfahren habe.

Brigitte und ich freuen sich auf alle Besucher am Stand A 12 direkt neben dem Prüferbund.

Schöne Grüsse, Richard
 

filunski Am: 02.03.2012 00:05:41 Gelesen: 9662# 13 @  
@ Richard [#12]

Hatte heute das Vergnügen Brigitte und Richard froh und munter auf der Messe in München zu treffen.

Für ihr Engagement und ihren unermüdlichen Einsatz für die Philaseiten, und damit für uns alle, die wir diese hier wie auch immer nutzen, können wir uns bei den Beiden und den fleißigen Helfern im Hintergrund gar nicht genug bedanken!

Deshalb hier an dieser Stelle ein dickes Dankeschön an Euch!

Gruß,
Peter
 
fdoell Am: 02.03.2012 15:03:03 Gelesen: 9611# 14 @  
Und so sieht das dann aus: links Richard Ebert, der die Philaseiten mit 5-stelligen Summen für den Programmieraufwand aus eigener Tasche aufgebaut hat und diese zusammen mit Brigitte (die lieber im Hintergrund bleiben möchte) betreibt. Zu Gast ist rechts das beliebteste Mitglied des Jahres 2011, Lars Böttger, der nicht nur hier, sondern auch im BDPh-Vorstand unermüdlich ehrenamtlich am Machen ist.



Schön, dass man Euch mal einfach so treffen konnte - da bekommt so ein Forum auf einmal ein menschliches Antlitz und wirkt viel näher und weniger anonym. Von Mensch zu Mensch sozusagen. Toll, was Ihr so alles macht!

Schönen Gruß an Euch und an alle, die Euch auch persönlich treffen können und an jene, die diesmal leider daheim geblieben sind!

Friedhelm
 
rostigeschiene Am: 03.03.2012 00:38:22 Gelesen: 9573# 15 @  
Auch ich war heute in München, eine Eisenbahnfahrt von 738 km, eine Strecke.

Wie immer ist der Besuch einer Messe, Börse oder Großtauschtag eine interessante Sache.

Nach einem netten Gespräch mit Brigitte und Richard kann man richtig in die Rolle des Sammler und Jäger schlüpfen, wie unsere Vorfahren in der Steinzeit.

Doch sollte man auch dabei die Angebote der Händler vergleichen, Preisunterschiede, bei gleicher Qualität, kann man von Händler zu Händler doch ausmachen. Wer vergleicht kann eben auch ein Schnäppchen machen.

Doch auch die Gespräche mit anderen Sammlern sind es immer Wert die Börsen und Messen zu besuchen.

Für mich war es ein erfolgreicher Tag, auch nach 1500 km Eisenbahn.

Werner
 
Bayernsammler Am: 03.03.2012 18:20:21 Gelesen: 9518# 16 @  
Hallo Brigitte,
hallo Richard,

war nett euch kennengelernt zu haben und hoffe, ihr macht weiter so.

beste Grüße

Bayernsammler
 
22028 Am: 04.03.2012 14:59:42 Gelesen: 9456# 17 @  
Hallo Brigitte und hallo Richard,

auch ich habe mich gefreut euch kennengelernt zu haben und habe unser angeregtes Gespräch sehr genossen.

Beste Grüße
 
Martinus Am: 04.03.2012 15:05:44 Gelesen: 9454# 18 @  
Danke für die Fotos! Finde es immer wieder schön, dass man so auch mal jemand kennen lernt, den man nur vom Text her kennt! :-)
 
abrixas Am: 04.03.2012 15:56:18 Gelesen: 9441# 19 @  
Konnte leider nicht hinfahren - ich trieb mich statt dessen auf einem Lehrgang in Cham herum. Es gibt bestimmt eine 'next chance'. Bis dann hoffentlich.

Beste Grüße
Klaus
 
Manne Am: 04.03.2012 18:57:08 Gelesen: 9402# 20 @  
Hallo Brigitte und Richard,

danke nochmals für Euren Einsatz in München und auch hier im Forum.

War ja nur ein Kurzbesuch, aber trotzdem nett mit Euch zu plaudern. Nachfolgend noch das Foto.

Gruß
Manne


 
Richard Am: 08.03.2012 08:38:21 Gelesen: 9277# 21 @  
15. Internationale Briefmarken-Börse München 2012

Abschlussbericht: Madonna-Block im Mittelpunkt – gefragter Ersttag

Der Eröffnungstag mit einer ausgedehnten Signierstunde hat auf der Internationalen Briefmarken-Börse München 2012 beim Messepublikum die größte Resonanz gefunden. Viele Sammler nutzten die Gelegenheit, sich ganz besondere Belege mit Sonderstempel und Autogramm vom Briefmarkengrafiker Werner Hans Schmidt zu schaffen. Die Deutsche Post hatte mit der deutsch-vatikanischen Gemeinschaftsausgabe „Sixtinische Madonna“ einen Messe-Trumpf in der Hand, der rund um den Ersttag für große Aufmerksamkeit sorgte. Von den eingesetzten Sonderstempeln war nach Feststellung der Post der für die Erstausgabe „Sixtinische Madonna“ mit Abstand der am meisten nachgefragte.

Der Briefmarkenblock der deutschen und der vatikanischen Post gingen nicht nur solo pausenlos über die Verkaufstresen, sondern auch die dazu entwickelten Erinnerungskarten fanden eine erfreulich hohe Nachfrage der Messebesucher. Zu Messeschluss meldete das Verkaufsteam aus Weiden in Teilen das Ende der Vorräte. Aber auch die Messeganzsache „Frühlingsferien“ und der Einsatz des Fotosystems kann die Post als „Renner“ verbuchen. Die teilnehmenden Händler äußerten sich überwiegend positiv über diese Aktivposten, zu denen auch der Dalai-Lama-Brief gehörte. Das Schaustück wird in den nächsten Monaten auf Briefmarkenmessen in London, Paris und New York der Öffentlichkeit präsentiert.

Der Bereich der Arbeitsgemeinschaften mit ausreichend Platz direkt neben dem Stand der Deutschen Post stieß ebenso überwiegend auf Zustimmung wie der Gemeinschaftsstand des Bayerischen Händlerverbandes und das umfangreiche Vortrags-, Diskussions- und Rätselprogramm im „Forum für Sammler“, das beim Referat von Prüferpräsident Christian Geigle aus allen Nähten platzte.

Am Samstag konnte sich auch die Münchner Kinder- und Jugendeinrichtung „Lichtblick Hasenbergl“ über eine nützliche Spende freuen. Der agile Kooperationspartner Kniffka-Philatelie hatte im Zusammenhang mit dem „Dalai-Lama-Brief“ Palmblatt-Briefröllchen verkauft und konnte den Erlös in Höhe von 500 Euro an Lichtblick-Leiterin Johanna Hofmeir überreichen. Die bedankte sich geradezu überschwänglich: „Sie müssen sich das Geld in Form von Schreibutensilien vorstellen, mit denen wir die Bildungschancen unserer Klientel erheblich verbessern.“

Die nächste Internationale Briefmarken-Börse München wird von Donnerstag 7. März bis Samstag 9. März 2013 im MOC-Veranstaltungszentrum München-Freimann ausgerichtet.
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.