Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Deutsches Reich Germania: Aufdruck 'Polska' falsch !
winni Am: 07.01.2009 12:06:47 Gelesen: 14806# 1 @  
Hallo

Heute stelle ich Euch Interessierten Lesern mal ein paar Germaniamarken mit FALSCHEN Aufdrucken POLSKA vor:











Ich hoffe bei Euch ist kein so ein Knochen zu finden !

Liebe Grüße

winni
 
HEFO58 Am: 07.01.2009 12:34:56 Gelesen: 14795# 2 @  
@ winni [#1]

Hallo
Winni

Es wäre für alle Nicht-Spezialisten interessant, wenn Du angeben würdest was da falsch ist. Bilder ohne entsprechende Erklärung sind nur Bilder ohne Informationswert.

Gruß
Helmut
 
winni Am: 07.01.2009 12:56:32 Gelesen: 14786# 3 @  
Hallo Helmut

Sorry, die Marken haben alle Abstempelungen von Deutschen Städten und sind aus allen Ausgabenperioden, was für den Überdruck leider nicht in Frage kommt.

Also ein Marke der Friedensdruckausgabe könnte niemals so einen Aufdruck haben. Oder gar eine Marke aus der Ausgabe 68-70 noch schlimmer mit Inschrift Reichspost. Somit sind diese Überdrucke nachträglich aufgebracht worden. Zum Schaden (?) des Sammlers der vermutlich glaubt hier eine besondere Marke zu erwerben.

Mit freundlichen Grüßen

winni
 
Lars Boettger Am: 07.01.2009 13:34:40 Gelesen: 14769# 4 @  
Hallo Helmut,

moderne Billigst-Aufdruckfälschungen finden sich auf der Krone-Adler- und der Germania-Ausgabe. Gebrauchte Marken werden mit Aufdrucken der Kolonien und der besetzten Gebiete versehen und dann über Flohmärkte und eBay verhökert. Dabei wird keine Rücksicht darauf genommen, ob der Stempel passt. Ich gehe davon aus, dass die Fälschungen in Osteuropa produziert werden. Wenn man die Originalaufdrucke kennt, lacht man sich über die schlechten Nachahmungen kaputt.

Diese Masche der Fälschungen kann man auch bei Sudetenlandmarken beobachten. Und der Schrott wird wie wild gekauft.

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
winni Am: 07.01.2009 15:15:48 Gelesen: 14753# 5 @  
@ Lars Boettger

Hallo Lars,

ich bin da kein Spezialist für diese Überdrucke, ich hatte mal eine Sammlung der echten Aufdrucke von verschiedenen echten Aufdrucken, die vermutlich heute eine Menge wert sind. Aber die hatten eben auch Entwertungen von polnischen Städten.

Ich wollte es nur für die Sammler zeigen die sich damit befassen und sammeln. Ich hoffe es werden sich noch einige melden, die mehr Ahnung als ich haben.

Viele Grüße

winni
 
rostigeschiene Am: 16.06.2009 22:51:21 Gelesen: 14543# 6 @  
Hallo

Ich habe in meinen Germania diese zwei Exemplare gefunden.

Kann mir jemand Auskunft geben um welche Marken es sich handelt ? Was ist von dem Aufdruck zu halten ?



Gruß Werner
 
Lars Boettger Am: 17.06.2009 07:12:58 Gelesen: 14525# 7 @  
@ rostigeschiene [#6]

Hallo Werner,

die Michelnr. kann ich die nicht sagen, die Aufdrucke sind m.E. echt. Die von winni gezeigten Fälschungen sind deutlich gröber und befinden sich auf den falschen Urmarken bzw. auf in Deutschland gestempelten Urmarken.

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
Postgeschichte Am: 17.06.2009 09:02:09 Gelesen: 14516# 8 @  
@ rostigeschiene [#6]

Hallo Werner,

bei den Marken handelt es sich um polnische Lokalausgaben, bei denen Ende 1918 Marken des Generalgouvernement Warschau von einzelnen Städten mit dem Überdruck "Poczta Polska" u.a. überdruckt wurde.

Ohne Katalog und Vergleichsmaterial ist eine Zuordnung und eine Einschätzung, ob es sich um eine Fälschung handelt nicht möglich. Leider habe ich im Moment keinen Zugriff auf meine Kataloge und Vergleichsmaterial, werde dies aber am Wochenende nachsehen und Dir Bescheid geben.

Gruss
Manfred
 
rostigeschiene Am: 17.06.2009 15:46:44 Gelesen: 14497# 9 @  
@ Lars Boettger [#7]
@ Postgeschichte [#8]

Hallo und guten Tag.

Vielen Dank erst mal für die Auskunft, auch wenn die Sachlage noch nicht hundertprozentig geklärt ist.

Die Marken haben schon so lange ein Schattendasein geführt das es auf ein paar Tage nicht ankommt.

Die Tage bis nach dem Wochenende werden sie eben noch anonym bleiben.

Gruß
Werner
 
Carolina Pegleg Am: 18.06.2009 15:54:31 Gelesen: 14457# 10 @  
rostigeschiene Am: 18.06.2009 18:08:22 Gelesen: 14438# 11 @  
@ Carolina Pegleg [#10]

Danke für den Verweis auf die Marken von Gerd im Tread: Thema: Marken bestimmen: Polen auf Generalgouvernement

Wenn ich mir die Marken von Gerd ansehe wird meine 20 Pf Marke dann die Nr.10 bei den Lokalausgaben haben.

Oder irre ich mich da?

Die besten Grüße
Werner
 
germaniafreund Am: 18.06.2009 20:17:30 Gelesen: 14432# 12 @  
@ rostigeschiene [#11]

Hallo Werner,

hier mal etwas Vergleichsmaterial.



Ich schließe mich der Meinung von Lars, was die Echtheit der Aufdrucke angeht, an, auch wenn bei Deinen beiden gezeigten Marken der Aufdruck sehr "dünn" ist.
Eine Bitte an die "Corona", wird im Osteuropa Katalog von Michel auch zwischen den Papiersorten unterschieden? Die 30 Pf. Marke von Werner scheint mir auf dem besseren, bzw. preislich höher dotierten Papier der Kriegsdruckausgabe 89 II (y) zu sein. Bitte um Hinweise.

liebe Grüße Klaus
 
Georgius Am: 19.06.2009 18:12:39 Gelesen: 14389# 13 @  
@ germaniafreund [#12]

Hallo Klaus,

im Michel Osteuropa 2008/2009 finde ich keinen Hinweis auf unterschiedliche Papiersorten bei diesen Marken.

Bin dazu aber auch kein Spezialist.

Schönes Wochenende und viele Grüße

Georgius
 
Postgeschichte Am: 22.06.2009 13:31:47 Gelesen: 14332# 14 @  
@ rostigeschiene [#6]

Hallo Werner,

wie versprochen hier meine Einschätzung zu den beiden Marken. Zunächst möchte ich etwas zur Einordnung der Marken sagen. Einige sprechen bei den Marken von Lokalausgaben, insbesondere Polen-Sammler sprechen von den regulären Ausgaben der Nrn. 6 bis 16 von Polen. Also einigen wir uns auf den Sprachbegriff der regulären Ausgaben von Polen, hier die Nrn. 10 und 11.

Die 20 Pf. (Nr. 10) trägt definitiv einen falschen Aufdruck. Der Aufdruck der 30 Pf. (Nr. 11) scheint echt zu sein. Endgültig kann man dies aber nur anhand des Originals bestätigen. Anhand des Scans ist eine Zuordnung der Papiersorte zum Friedenspapier nicht herzustellen, dieses sieht anders aus. Auch ist mir kein Aufdruck auf Friedenspapier bekannt.

Gruß
Manfred
 
germaniafreund Am: 22.06.2009 18:22:12 Gelesen: 14316# 15 @  
@ Postgeschichte [#14]

Hallo Manfred,

Danke für Deine Einschätzung. Ein Aufdruck auf Friedenspapier ist mir auch nicht bekannt. Allerdings unterscheiden sich die Urmarke 89II der gezeigten Aufdruckmarke auch in den verwendeten Papiersorten. 89IIx - auf weiß-bis mittelcromgelb und 89IIy - auf orangeweiß.

Meine Frage ging dahin, ob der Polenspezialkatalog auch Papierunterschiede nennt, denn es ist wahrscheinlich, dass die Urmarken beider Papiersorten als Aufdruckmarken verwendet wurden. Entschuldigung für meine eventuell nicht ganz eindeutige Formulierung der Frage im Beitrag [#12].

liebe Grüße Klaus
 
Postgeschichte Am: 22.06.2009 20:35:29 Gelesen: 14301# 16 @  
@ germaniafreund [#15]

Hallo Klaus,

der Michel-Spezial weist bekanntlich die 30 Pf Germania-Marke, die ja die Grundlage für die später von Polen mit Aufdruck "POSZTA POLSKA" versehene Ausgabe diente, in der Farbe "dunkelrotorange (Töne) schwarz auf hellchromgelb" aus. Der Aufdruck wird hier mit glänzend und matt angegeben. Eine Verwendung einer 89IIy als Urmarke ist bisher nicht bekannt.

In dem Werk "Germania Lokalausgaben, Sammelgebiet Polen" von J.U. Gluszek, J. Heesakker u. P. Krzyzanowski wird die 30 Pf. mit Aufdruck "POSZTA POLSKA" wie folgt katalogisiert:


11. Rotorange/braungelb auf h´chr-gelb METALLISCH
11.a. Rotorange/braungelb auf h´chr-gelb
11.b. Rotorange/braungelb
 



Wie die Abgrenzung vorgenommen wurde, kann aus dieser Beschreibung nicht abgeleitet werden. Dies bleibt das Geheimnis der Autoren. Ob sich hinter einer Bezeichnung eine Germaniamarke in der Papiersorte einer 89IIy versteckt? Um Sicherheit zu erhalten, hilft nur die Zusendung an einen zuständigen Prüfer. Vielleicht hilft Dir diese Aufstellung zunächst weiter.

Ob in anderen Polen-Katalogen bei der 30 Pf. eine ähnliche Unterscheidung vorgenommen wird, entzieht sich meiner Kenntnis.

Gruß
Manfred
 

winni Am: 10.12.2009 19:05:04 Gelesen: 13783# 17 @  
Hallo liebe Sammlerfreunde

Ich habe wieder mal eine Marke deren Aufdruck Erstaunen auslöst ?

Ist dieser Fehler irgendwo bekannt ?



Der Aufdruck der rechten Marke Pocata statt Poczta.

Viele Grüße

Winni
 
germaniafreund Am: 10.12.2009 19:25:31 Gelesen: 13771# 18 @  
Postgeschichte Am: 15.12.2009 01:10:55 Gelesen: 13693# 19 @  
@ winni [#17]

Hallo Winni,

der Plattenfehler (PLF1) "Pocata" statt "Poczta" ist auch bei anderen Werten bekannt, übrigens immer auf Feld 2. Ist also leider keine Neuentdeckung.

Gruß
Manfred
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.