Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Deutsches Reich Aufdruckfälschungen bei ebay Kleinanzeigen
Curzon Am: 21.02.2021 21:40:42 Gelesen: 2016# 1 @  
Unbekannte Aufdrucke

Hallo ans Forum,

ich habe ein Foto einer Anzeige aus Ebay Kleinanzeigen und hoffe auf diverse Kommentare bezüglich der Aufdrucke.

Sammlergrüße,
Rainer


 
MS Sammler Am: 21.02.2021 22:11:20 Gelesen: 1999# 2 @  
@ Curzon [#12]

Was soll man denn dazu schon sagen? Das es sich bei den Urmarken meist um billige Massenware handelt die durch verfälschte Aufdrucke "verfeinert" werden?

Und das die Schrift des Ratibor Aufdruckes die gleiche wie die Schriftart "Arial" aus einem modernen Textprogramm ist?

Gruß Leon.
 
bovi11 Am: 21.02.2021 22:21:42 Gelesen: 1995# 3 @  
@ Curzon [#12]

Die INSELPOST springt als "falsch" ins Auge.

Im Übrigen schließe ich mich Leons Ausführungen an.
 
Curzon Am: 21.02.2021 23:15:32 Gelesen: 1975# 4 @  
@ MS Sammler
@ bovi11

Also ALLES Fälschungen, auch die Marken aus der Deutschen Besetzung Zara?

Vermutet habe ich das, aber wieso stellt jemand dann solche Fantasie-Aufdrucke her?

Jedenfalls habe ich den Anbieter kontaktiert und wollte näheres über diese Marken erfahren. Meine Fragen gingen ihm dann zu weit und kurz danach wurden die Anzeigen gelöscht. Es gab insgesamt sogar 5 Anzeigen mit ähnlichen Marken!
 
bovi11 Am: 21.02.2021 23:26:06 Gelesen: 1970# 5 @  
@ Curzon [#15]

"aber wieso stellt jemand dann solche Fantasie-Aufdrucke her?"

Weil es lukrativ ist. Die Grundmarken sind Massenware und die Aufdrucke herzustellen, kostet fast nichts.

Der Anbieter hier agiert recht ungeschickt, weil er zahlreiche dieser Aufdruckmarken zusammen anbietet. Grundsätzlich gilt: Wer nur oder fast nur Aufdruckmarken anbietet, die von den Sammelgebieten häufig nicht ansatzweise zusammenpassen, dem muß man mit Argwohn begegnen.
 
Curzon Am: 24.02.2021 23:18:45 Gelesen: 1886# 6 @  
@ bovi

Als lukrativ würde ich solche Angebote bzw. Anzeigen nicht sehen. Ein Sammler, auch wenn es ein Anfänger ist, schaut doch erst einmal im Katalog oder Internet nach, ob er diese Marken mit solch "seltsamen" Aufdrucken findet!

Ich habe den Anbieter erneut kontaktiert und wollte eine Stellungnahme zu seinen Fälschungen. Aber wie zu erwarten kam daraufhin keine Rückmeldung! Seltsam ist, dass dieser Anbieter noch Anzeigen über Marken des Saargebietes und von Danzig hat, die "seriös" erscheinen!

Gruß, Rainer
 
Lars Boettger Am: 25.02.2021 08:02:05 Gelesen: 1850# 7 @  
@ Curzon [#17]

Als lukrativ würde ich solche Angebote bzw. Anzeigen nicht sehen. Ein Sammler, auch wenn es ein Anfänger ist, schaut doch erst einmal im Katalog oder Internet nach, ob er diese Marken mit solch "seltsamen" Aufdrucken findet!

Hallo Rainer,

in den Katalogen findet er die Aufdrucke nicht - WOW! SELTENHEIT! Diese Marken sind noch nicht registriert! Im Internet findet er ähnliche Angebote, die teilweise für zweistellige Eurobeträge weggehen. Also stellt er den Müll ein.

Seit über 20 Jahren werden diese Fälschungen über das Internet bzw. Ebay vertrieben. Es ist wie es bovi11 [#16] schon gesagt hat, die Urmarken kosten fast nichts, vor allem, wenn sie gestempelt oder ungebraucht sind. In diesem Fall macht Kleinvieh den Mist - Deine Gestehungskosten für die 100 Urmarken sind 5 Euro, dazu noch weitere 5 Euro für Strom und Druckerpatrone. Für 10 Euro kannst Du 100 Fantasieüberdrucke herstellen. Wenn Du jeden Überdruck für 5 Euro verkaufst, dann hast Du einen Roherlös von 500 Euro. Es bleiben Dir 490 Euro Gewinn - wenn Du davon noch 10% Ebay-Gebühren abziehst, dann ist der Rest von 441 Euro immer noch nicht schlecht. Wenn Du das jede Woche machst, bleiben Dir am Monatsende 1700 Euro übrig.

Weil die Marken so billig sind, werden sie keinem Prüfer vorgelegt. Das Risiko für den Fälscher ist gering, dass er erwischt wird. Und wenn, dann redet er sich heraus. Das klappt immer.

Bitte meldet mir diese Angebote. Bei Ebay-Kleinanzeigen habe ich eine Email-Adresse, an die ich diese Fälschungen weitermelden kann.

Beste Grüße!

Lars

BDPh-Bundesstellenleiter Fälschungsbekämpfung
 
Curzon Am: 02.03.2021 21:38:05 Gelesen: 1710# 8 @  
@ Richard
@ Lars

Hallo Lars,

meiner Ansicht nach wird niemand, auch kein unerfahrener Sammler solche Fantasieüberdrucke kaufen. Deswegen kann ich mir nicht vorstellen, dass es für den Anbieter lukrativ ist, auch weil ihn die Herstellung solcher Fälschungen nur wenig kostet.

Die Anzeigen wurden vor einigen Tagen gelöscht, aber nun sind neue aufgetaucht! Darunter wieder Marken aus dem Deutschen Reich mit diversen skurrilen Überdrucken, aber auch Bezirkshandstempel-Aufdrucke und Dienstmarken Schleswig!

Die letzte Anzeige wurde heute um 19:26 aufgegeben!

Gruß, Rainer



 
MS Sammler Am: 02.03.2021 23:38:14 Gelesen: 1678# 9 @  
@ Curzon [#8]

Moin,

Ich finde es sehr gut das du solche Angebote für suspekt hälst, aber die Top Bewertungen von Käufern die auf Ganz- oder Aufdruckfälschungen reinfallen, beweisen eben doch das der Verkauf lukrativ ist. Auch das der Verkäufer die alten Marken entfernt hat und nun neue Marken anbietet, zeigt doch, dass er wohl einen Abnehmer gefunden haben wird.

Aus diesem Grund werden durch die Arbeit von Lars und anderen Forumskollegen auch hunderte Angebote monatlich auf eBay gelöscht.

Es gibt eben immer noch Sammler, die sich nie das Michel Vorwort oder die Einführung eines Sammelgebietes durchgelesen haben, oder eben an die Echtheit und Vertrauenswürdigkeit von Marken und Verkäufern glauben. Aber auch Händler mit weit über 10.000 Bewertungen lernen nicht dazu und bieten weiterhin Zweikreisstegstempel auf INFLA Marken an.

Am Ende wird versucht möglichst wenig Geld in Spezialkataloge, Vereine oder Prüfgebühren zu investieren und sich mit fragwürdigem Material die Lücken in seinen Alben zu füllen. Das richtige Erwachen kommt dann entweder bei einem Verkauf oder es wird an die Erben abgetreten.

Viele Grüße,
Leon.
 
Curzon Am: 04.03.2021 20:25:58 Gelesen: 1627# 10 @  
@ Leon

Hallo,

wie oben erwähnt hat dieser Anbieter seine ersten 5 Anzeigen mit den obskuren Aufdrucken kurz nach meiner Kontaktaufnahme gelöscht, weil ihm meine unangenehmen Fragen zu weit gingen! Deswegen gehe ich nicht von einem Verkauf aus !

Viele Grüße zurück,
Rainer
 
Silesia-Archiv Am: 12.03.2021 21:37:30 Gelesen: 1528# 11 @  
Hallo Sammlerfreunde,

"Aufdruckfälschungen bei Ebay hin oder her"

nachfolgende Marken habe ich absichtlich zur Auflockerung der Sammlung vor längerer Zeit bei Ebay als Fälschung relativ günstig erworben.

Ich selber gehe auch davon aus dass es eine ist.



Beste Sammlergrüße
Michael
 
StampertjeAADR Am: 04.06.2021 19:05:12 Gelesen: 1309# 12 @  
"Marke Fehlt" Aufdruck auf 228 (kopfstehend)

Heute diese Marke gesehen, konnte leider nichts in Michel oder Internet finden.

Wer kann mir mehr über diesen Aufdruck erzählen ?

Vielen Dank !


 
Baber Am: 04.06.2021 19:26:54 Gelesen: 1293# 13 @  
@ StampertjeAADR [#12]

Ich vermute, das ist ein Fantasieprodukt eines Scherzboldes, denn was soll auf einer Briefmarke der Aufdruck "Marke fehlt" ?

Gruß
Bernd
 
bovi11 Am: 04.06.2021 19:30:35 Gelesen: 1288# 14 @  
@ Baber [#13]

Platzhalter im Album wäre eine plausible Erklärung.
 
nagel.d Am: 05.06.2021 17:21:26 Gelesen: 1202# 15 @  
Warum sollte auf einer Marke ein kopfsthender Aufdruck "Marke fehlt" aufgedruckt sein? logische Erklärung es handelt sich hierbei um ein Eigendruck als Platzhalter für fehlende Marken.
 
bovi11 Am: 05.06.2021 17:29:57 Gelesen: 1200# 16 @  
@ nagel.d [#15]

Das ist auch kein Auf druck, sondern ein Stempel.



Und einen Stempel hat man schnell mal verkehrt herum aufgedrückt.
 
nagel.d Am: 05.06.2021 19:23:12 Gelesen: 1165# 17 @  
@ bovi11 [#16]

Das habe ich hier gleichgesetzt.
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.