Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (87/90-91/96/104) Plattenfehler: Deutsches Reich
Das Thema hat 106 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5  oder alle Beiträge zeigen
 
alsa Am: 26.09.2017 14:26:42 Gelesen: 33422# 82 @  
Nochmals ein Makro-Scan, um diesen Farbpunkt genauer zu sehen. Gemeint ist meine Frage vom "S" von Post!

Mfg


 
Claudius Kroschel Am: 26.09.2017 15:08:15 Gelesen: 33409# 83 @  
@ alsa [#82]

Genau diese Stelle meine ich auch. Bei Deiner hier gezeigten Marke ist es eine regelrechte Kerbe im S, im Gegensatz zu der mir bekannten Marke, dort ist die Druckabweichung nicht so ausgeprägt und groß !
 
alsa Am: 26.09.2017 17:05:15 Gelesen: 33342# 84 @  
Vielen Dank erron, das Foto sagt alles.

Mfg
 
alsa Am: 27.09.2017 19:19:40 Gelesen: 33357# 85 @  
Danke an die Spezialisten!

Mfg
 
Zacken-willi Am: 23.04.2018 20:14:32 Gelesen: 26458# 86 @  
Hallo zusammen,

bei einer meiner Deutsches Reich Nr. 19 ist mir ein kreuzähnliches Gebilde über dem " c " von Reichs aufgefallen.

Dazu zeige ich die Bilder, zu erkennen ist es ohne Lupe, bzw. habe einen Ausschnitt davon erstellt.

Meine Frage: Ist es ein Plattenfehler, eine Druckzufälligkeit bzw. ist dieser schon bekannt?



Vielen Dank im Voraus

Mfg
Wilfried
 
Sachse_70 Am: 08.07.2018 19:59:04 Gelesen: 24247# 87 @  
Liebe Briefmarkenfreunde,

ich bitte um euer Wissen, da ich mit Briefmarken aus der Zeit des Deutschen Reiches erst begonnen habe.

Ich finde das Thema Plattenfehler interessant und habe eine Frage zu folgender Marke. Pf oder Druckzufälligkeit? Das zweite Bild ist leider etwas verschwommen aber es geht hauptsächlich um die Jahreszahlen nach 1900 in beiden Fällen. Zu viel Farbe tippe ich oder abgenutzte Platte eben und was sagt der teure Michel dazu?

Vielen Dank.


 
Sachse_70 Am: 09.07.2018 03:46:46 Gelesen: 24205# 88 @  
Es handelt sich bei meiner Frage meiner Recherche nach um Mi. 872.
 
spain01 Am: 09.07.2018 08:00:45 Gelesen: 24186# 89 @  
@ chuck193 [#63]

Hallo Chuck,

bei deiner Marke handelt es sich nicht um den PlF III.

Er sieht so aus:



Allerdings hat die Marke einen kleinen Makel - Stempel falsch:



Gruß
Michael
 
spain01 Am: 13.07.2018 10:58:56 Gelesen: 23980# 90 @  
Deutsches Reich MiNr. 812

Diese 3 Marken (**, *, o) zeigen einen Fleck rechts neben der Nase (auf der mittleren Marke markiert), wobei es sich vermutlich um eine Rasterretusche handelt.

Ist das bekannt/als Plattenfehler bestätigt?

Gruß
Michael


 
mbm68 Am: 24.08.2018 12:21:47 Gelesen: 22946# 91 @  
Plattenfehler Mi 843 ?

Hallo zusammen,

ist dies ein bekannter Plattenfehler?



Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe
 
giempigunalda Am: 25.08.2019 10:17:17 Gelesen: 16188# 92 @  
Hallo zusammen,

habe hier mal einen Plattenfehler, der recht selten scheint.

Es ist auf Bogen 317 AW der fehlende untere Bogen der kleinen 5 des Wertdrucks.

Schönen Sonntag



giempigunalda
 
muemmel Am: 25.08.2019 11:23:02 Gelesen: 16168# 93 @  
@ giempigunalda [#92]

Salut,

der Plattenfehler ist auf Feld 37 des linken Unterbogens vorhanden. Selten auch, da er nur in einer Teilauflage vorkommt.

Gräüßle
Mümmel
 
giempigunalda Am: 25.08.2019 14:22:48 Gelesen: 16149# 94 @  
@ muemmel [#93]

Richtig F37, hatte ich vergessen zu erwähnen.

gruss

giempigunalda
 
Zeitlos Am: 31.03.2020 08:05:37 Gelesen: 12863# 95 @  
Hallo zusammen,

ich erarbeite mir gerade das Thema Deutsches Reich und ich habe da eine Mi 339 - mit deutlich verdickten Rand oben links und auch rechts oben eine Druckerweiterung.

Bisher sind mir derartig Druckstellen nicht unter die Lupe gekommen.





Ist das druckbedingt oder plattenbedingt verursacht ?

Vielen Dank

Beste Grüße

Helmut
 
opti53 Am: 02.04.2020 12:05:51 Gelesen: 12808# 96 @  
Hallo,

ich habe einen Teilbogen der DR 277 mit dem Plattenfehler III (5 oben abgeflacht). Nach Michel Spezial ist meine Version eigentlich auf Feld 13 zu finden. Ich habe sie aber auf Feld 11 (wenn ich den Bogenrand richtig interpretiere).




Übrigens erkennt man auf der zweiten Marke in der Reihe auch eine leichte Abflachung und dadurch ein etwas spitzeres Eck an der 5 oben links. Ich habe auch schon mal irgendwo eine Abbildung eines Bogenteils gesehen, bei dem tatsächlich mehrere Marken in der zweiten Reihe des Bogens betroffen waren.

Kann jemand meine Beobachtung bestätigen? Gibt es da vielleicht Varianten oder gar Korrekturversionen? Für sachdienliche Hinweise wäre ich sehr verbunden.

Viele Grüße

Thomas
 
opti53 Am: 06.04.2020 17:40:46 Gelesen: 12702# 97 @  
Hallo,

hat denn niemand einen Bogen oder ein Bogenteil der Deutsches Reich 277 mit flacher 5? Ich wäre sehr an einem Vergleich interessiert.

Viele Grüße

Thomas
 
erron Am: 07.04.2020 20:38:18 Gelesen: 12623# 98 @  
@ opti53 [#97]



mfg

erron

Bildquelle: Infla Bücherei Nr. 63: Plattenfehler Verzeichnis
 
opti53 Am: 07.04.2020 22:26:17 Gelesen: 12611# 99 @  
Hallo erron,

vielen Dank. Nur wenn man die Marken aus dem Bogen trennt, wären sie so gut wie nicht zu unterscheiden. Dann stellt sich doch die Frage: Ist der Fehler auf Feld 11 meiner Bogentype genauso selten, wie der auf auf Feld 13 der "offiziellen" Bogentype? Also zumindest gibt es zwei Bogenvarianten mit ähnlichen Plattenfehlern. Möglicherweise besteht Bedarf für eine Nachbesserung beim Michel-Katalog.

Viele Grüße

Thomas
 
Lars Boettger Am: 07.04.2020 22:31:37 Gelesen: 12608# 100 @  
@ opti53 [#99]
@ erron [#98]

Das Bild zeigt den Plattenfehler. Bei Deinen Marken ist nur eine minimale Verflachung erkennbar, die m.E. nicht dem besagten Plattenfehler entsprechen.

Beste Grüße!

Lars
 
giempigunalda Am: 08.04.2020 14:52:40 Gelesen: 12563# 101 @  
Guten tag zusammen.

Habe hier eine Mi.Nr. 42 als Einzelfrankatur auf Beleg.

Kann mir vielleicht jemand mitteilen,ob die rechte 2 mit dem Kringel, womöglich ein PF. ist? Ähnelt ein wenig der Mi. 240 vom Ansatz her.

Danke vorab.

viele grüße
giempigunalda


 
erron Am: 08.04.2020 20:11:20 Gelesen: 12523# 102 @  
@ giempigunalda [#101]

Ist eine schöne Abweichung vom Normalbild.

Ein Plattenfehler ist dies meiner Meinung nach nicht. Diese Pfennigserie hat sehr viele Druckzufälligkeiten.

mfg

erron
 
giempigunalda Am: 08.04.2020 20:23:13 Gelesen: 12516# 103 @  
@ erron [#102]

Danke dir für deine Einschätzung. Werde mich aber weiter mit der Marke beschäftigen und ggf. prüfen lassen.

viele grüße
giempigunalda
 
Shinokuma Am: 31.08.2021 23:36:11 Gelesen: 1453# 104 @  
Liebe Plattenfehler-Enthusiasten!

nachstehend zeige ich ein waagerechtes Paar der Mi.Nr. 340 vom Deutschen Reich mit einer offensichtlichen Druckabweichung auf der rechten Marke.
Auch ohne Lupe lässt sich leicht erkennen, dass der Farbdruck oberhalb des Schriftzuges Deutsches Reich stark abfällt, sodass nicht einmal mehr der I-Punkt von Reich vollständig zu sehen ist.



Mich würde interessieren, ob es noch mehr solcher Exemplare gibt, vielleicht sogar auf anderen Marken dieser Serie, oder auch auf den ähnlich aussehenden Infla-Marken.

Von Thomas Schantl, dem Herausgeber zahlreicher Plattenfehler-Kataloge erhielt ich auf Anfrage vor 3 Monaten folgende Antwort:

"Die Abweichungen, die auf den anderen Marken zu sehen sind, sind uns bislang nicht bekannt. Wir können somit momentan noch nicht bestätigen, dass es sich um einen Plattenfehler handelt. Wir werden eine Abbildung in unser Archiv aufnehmen und nicht aus den Augen verlieren, möglicherweise werden uns Anfragen anderer Sammler zu der gleichen Abweichung zugesandt. Sollte sich diese Abweichung als Plattenfehler bestätigen und auch nachweisen lassen, wird sie auch möglicherweise in einer Neuauflage unseres Plattenfehler-Kataloges aufgeführt."

Danach kam allerdings nichts mehr. So hoffe ich auf Eure "Mitarbeit".

Herzliche Grüße

Gunther
 
Shinokuma Am: 19.09.2021 21:14:06 Gelesen: 765# 105 @  
Liebe Plattenfehler-Freunde!

Leider hat sich bislang keiner von Euch nach meiner vorigen Vorstellung eines Plattenfehlers zu Wort gemeldet. Und schade auch, dass keiner eine ähnliche Druckabweichung in seinem Bestand finden konnte.

Ich mag kaum glauben, dass diese Abweichung so einmalig sein soll.

Aber wie dem auch sei, zeige ich heute eine weniger spektakuläre Abweichung.



Es handelt sich um die Michelnummer 271 mit einer deutlich sichtbaren Kerbe im Oberrand über dem h von Deutsches.

Solche Einkerbungen sind wahrscheinlich häufiger zu finden und gehören wohl eher inden Bereich Druckzufälligkeiten.

Herzliche Grüße

Gunther
 
muemmel Am: 19.09.2021 21:59:50 Gelesen: 760# 106 @  
@ Shinokuma [#104]

Hallo Gunther,

diesen "dünnen" Oberrand, wie bei deiner rechten Marke, findet man bei fast allen Wertstufen der Marken im Rosettenmuster, egal ob Inflations- oder Rentenpfennigmarken. Wenn so etwas auf Bogen einem bestimmten Bogenfeld zugeordnet werden kann, ist ein Plattenfehler nicht auszuschließen. Momentan fehlt mir leider die Zeit, um dies in meinem knapp 250 Seiten umfassenden Plf-Verzeichnis zu finden.

Bei den Rentenpfennigmarken kommt hinzu, dass es wegen der Wertbeständigkeit dieser Marken nur wenig Bogenmaterial gibt, was eine Zuordnung als Plf deutlich erschwert.

Schöne Grüße
Mümmel
 

Das Thema hat 106 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4   5  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.