Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Philaseiten: Moderation / Umgangston / Beiträge schreiben
Pilatus Am: 01.06.2011 21:31:51 Gelesen: 7027# 1 @  
Ich wollte kein neues Thema eröffnen, wollte den Beleg aber zeigen. Er gehört aus zu denen, die nur zum Teil entwertet wurden, die Marke oben rechts und die unten links sind nicht entwertet.

Beste Grüße Pilatus

Interesse ?


 
petzlaff Am: 02.06.2011 09:19:39 Gelesen: 7004# 2 @  
@ Pilatus [#1]

Was willst du uns jetzt damit genau sagen?

Dass das vielleicht etwas Besonderes ist?

Ich sammele Indien seit über 40 Jahren - so etwas käme bei mir "in die Tonne".

Gruß, Stefan
 
Kalmimaxiss Am: 02.06.2011 10:49:38 Gelesen: 6990# 3 @  
Na ja, die Marken könnte man an Jugendliche verschenken.
 
Pilatus Am: 02.06.2011 22:15:53 Gelesen: 6956# 4 @  
@ petzlaff [#2]

Hallo Stefan,

wie ich es gesagt habe, "nur zeigen". Da ich Indien nicht sammle und demzufolge auch keinen Katalog habe, kann ich nicht wissen, ob nicht evtl. eine bessere Marke dabei ist. Ich erinnere mich diesbezüglich ungern an meine Jugendjahre, als ich bei einem Sammlertreff einmal einen unscheinbaren Beleg in den Papierkorb werfen wollte und ein anderer Sammler machte mich dann darauf aufmerksam, daß eben eine Marke davon doch recht passabel war. Zeigen kann nicht schaden und es könnte ja sein, ein anderer User entdeckt eine Marke, die ihm fehlt, wie wertvoll ist dabei ja gleichgültig. Oder ?

Gruß Pilatus
 
Kalmimaxiss Am: 03.06.2011 10:02:51 Gelesen: 6923# 5 @  
@ Pilatus [#4]

Nur dass Dein Beitrag am eigentlichen Thema des Threads meilenweit vorbeigeht!

In der Schule hätte es die Note "6" dafür gegeben: Thema verfehlt!
 
Pilatus Am: 03.06.2011 18:14:17 Gelesen: 6903# 6 @  
Ich habe doch wohl deutlich genug gesagt, daß ich damit kein neues Thema eröffnen wollte. Deutsche Sprache ist halt eine schwere Sprache.
 
Kalmimaxiss Am: 04.06.2011 10:39:56 Gelesen: 6881# 7 @  
@ Pilatus [#6]

Dein Beitrag ist dennoch so was von deplaziert - mal wieder beratungsresistent ?

Wenn Du aber den Ehrgeiz hast, die meisten Beiträge hier schreiben zu wollen, ob sinnvoll oder nicht - nur zu!
 
rostigeschiene Am: 04.06.2011 12:10:56 Gelesen: 6866# 8 @  
Bitte unterlasst doch diese persönlichen Anfeindungen.

Wir wollen doch alle mit Freude unserem Hobby nachgehen und wenn jemand eine Meinung hören will oder Fragen hat, sollte er sie auch stellen dürfen, egal in welchem Thread.

Mir ist es auch schon passiert dass eine Frage in der falschen Rubrik gelandet ist. Es doch kein Beinbruch.

Gruß Werner
 
22028 Am: 04.06.2011 12:35:04 Gelesen: 6860# 9 @  
Das Problem war aber das er nur einfach einen Schrottbeleg zeigte ohne eine Frage dazu zu stellen.
 
muemmel Am: 04.06.2011 13:40:59 Gelesen: 6848# 10 @  
Hallo Leute,

ich glaube, ich bin im falschen Forum. Also bitte benehmt euch gefälligst und hört mit den abwertenden Kommentaren auf. So etwas wollen wir hier im Forum nicht sehen.

Gruß
Mümmel
 
reichswolf Am: 04.06.2011 15:01:49 Gelesen: 6837# 11 @  
@ muemmel [#13]

Hallo Mümmel,

die Sache ist so einfach nicht. Natürlich sollte ein gewisser Umgangston gewahrt bleiben, auch wenn Kritik geübt wird. Aber kritisieren muß man dürfen. Hier empfindet eine recht große Gruppe von Usern die Beiträge eines einzelnen als ziemlich fragwürdig (es geht ja nicht nur um diesen Thread hier, ähnliches klang ja auch an anderen Stellen schon an).

Als seinerzeit in einem anderen Forum die philatelistische Qualität der Beiträge immer weiter sank, war das mit ein Grund, warum viele User diesem Forum den Rücken kehrten. Diese Abwanderung wurde "unterstützt" durch völlig mangelhafte Moderation, Unmutsbekundungen wurden einfach durch die Mods ignoriert, im Grunde konnte jeder machen, was er will. Dabei müssen Regeln in einer Gruppe einfach sein. Das gilt für den Umgangston (der hier im Thread meiner Meinung nach den verträglichen Rahmen nicht verlassen hat), aber es gilt auch allgemein für das Verfassen von Beiträgen.

Die Höflichkeit hätte geboten, den fraglichen Beitrag hier entweder in einem passenden Thema unterzubringen (z.B. "Brennmaterial zu verschenken") oder ihn ganz weg zu lassen. Man kann zwar auch schrottige Belege zeigen, aber dann sollte das irgendeinen vernünftigen Grund haben, der aus dem Text zum Bild auch ersichtlich wird. Beim Betrachten des fraglichen Beitrags hier und einiger anderer komme ich mir aber vor, als wolle da jemand nur die Zahl seiner Postings erhöhen und dabei seinen Müll loswerden (egal ob z.B. indische Luftpost oder britische GA-Karten). Müllschlucker sind wir hier aber alle nicht, trotz der Leidenschaft für Altpapier.

Niemand verlangt, daß hier nur Spitzenmaterial präsentiert wird, aber ein langjähriger Sammler sollte zwischen Belegen mit Mängeln und totalem Müll doch Unterschiede sehen können. Wenn jemand das nicht kann und das Forum nach Meinung der meisten anderen vermüllt, sollte das auch thematisiert werden dürfen.

Nur meine Meinung.

Beste Grüße,
Christoph
 
Henry Am: 04.06.2011 15:43:38 Gelesen: 6831# 12 @  
@ reichswolf [#11]

Hallo Christoph,

dann will ich meinen Senf hier auch mal dazugeben:

Du hast schon recht, es soll auch kritisiert werden dürfen und auch diskutiert. Die Diskussionen sollten sich aber in einem höflichen Ton auf die gezeigten Belege oder gestellten philatelistischen Fragen beziehen. Manchmal entstehen hierbei aber regelrecht abwertende und diffamierende "Streitgespräche", die mehr in einen Chat-Room gehören als in ein Phila-Forum, und die Muemmel auch gemeint hat.

Also bitte mehr Achtung der Sachlichkeit wäre auch meine Bitte.

Mit philatelistischem Gruß
Henry
 
chuck193 Am: 04.06.2011 18:45:29 Gelesen: 6780# 13 @  
Hallo an Alle,

ich habe keine Ahnung, warum dieses Thema nicht zu finden ist, scheint von der Redaktion gelöscht zu sein. Nach meiner Meinung hat das dem Fragesteller leider nicht viel geholfen. Da ich auf die verschiedenen Beiträge antworten wollte, musste ich eher einen anderen Weg gehen.

Hier mal mein Beitrag zu diesem Thema.

Viele Grüsse,
Chuck


 
drmoeller_neuss Am: 06.06.2011 14:49:40 Gelesen: 6724# 14 @  
@ Pilatus [#1]

Vielleicht sollten wir einfach wieder einmal über die Philatelie sprechen. "Teilentwertete Belege" mögen zur heutigen Zeit nicht sammelwürdig sein, aber wer weiss, was in 20 Jahren ist?

Ich sehe - für indische Verhältnisse - überdurchschnittlich gestempelte Marken. Die nicht gestempelten Marken sind prinzipiell noch gültig. 20 Paise = ca. 1/3 Eurocent, der kleinste zur Zeit erhältliche Dauerwert ist 25 Paise. Man muss aber mindestens 4 Stück kaufen, da die kleinste Münze 1 Rs. ist (kleinere Geldstücke sind so gut wie nicht im Umlauf, obwohl sie noch gültig sind, und einige Preise auf Paise lauten. So bekommt der Schuhwächter in Mysore (Maisur) 50 Paise pro Paar, und ärgert sich, wenn man passend zahlen kann. :-)

Generell sollte man in Indien Kleingeld parat haben, wenn man nicht immer im Bus, bei Strassenverkäufern, bei Rischkafahrern unfreiwillig Trinkgeld geben will. Auf der Post bekommt man aber immer Wechselgeld, im schlimmsten (?) Fall in Form von Briefmarken. Das kennen wir ja noch aus der italienischen Lire-Zeit.

==> Fazit: Wenn ich nicht speziell Stempel sammle, würde ich die Marken ablösen und die nicht gestempelten bei passender Gelegenheit auf einen Brief kleben bzw. am Schalter abstempeln lassen (auf kleinen indischen Postämtern ist das kein Problem).

Der Stempel "Nungambakkam, Madras" (heute Chennai, Tamil Nadu) dürfte aber nicht besonders selten sein, da Nungambakkam das klassische elegante Geschäftsviertel von Chennai ist - also dort, wo sich auch Entwicklungshelfer am liebsten aufhalten dürften. :-)
 
Heinrich3 Am: 21.06.2011 17:41:37 Gelesen: 6601# 15 @  
Hallo,

hoffentlich verursache ich keinen Herzinfarkt bei einem Puristen, wenn ich hier sage, daß ich gerade Briefe sammle, bei denen offensichtlich die Post nicht alle Marken gestempelt hat, also auf einen Teil ihres Portos verzichtet - wenn man davon ausgeht, daß die ungestempelten Marken nach Ablösen nochmals verwendet werden dürfen. Natürlich sammle ich auch Briefe, die nachweislich ohne Marke, z.B. mit einem farbigen Aufkleber, befördert wurden. Doch die große Menge sind eben Bedarfsstücke (Postkarten aus Spanien sind sehr oft ohne Entwertung).
Und das soll Müll sein? Sonst wird doch so oft von Bedarfspost geschwärmt.

Das mußte ich mal los werden.

PS: Bitte keine Pakete mit derartigen Briefen/Karten an mich senden! Meine Frau lyncht mich sonst.
 
Richard Am: 17.07.2011 17:35:08 Gelesen: 6355# 16 @  
Leider greifen in diesem Thema mehrere Themen ineinander und lassen sich nur schwer trennen. Daher meine Stellungnahme dazu:

- Heimliche Verkaufsangebote im Forum [#1]

Im Eröffnungsbeitrag ist zu lesen 'Interesse ?'. Dies könnte als Verkaufsangebot zu lesen sein. Ich möchte im Forum keine Verkaufsangebote sehen. Bestehende werden, wenn immer möglich, in den Tauschbereich verschoben, bevor noch in diesem Jahr ein neuer Verkaufsbereich mit Texten hinzu kommt.

Ich verweise auf auf die Bereiche Verkaufsangebot und PPA Persönliche Philaseiten Auktion.

- Umgangston im Forum

Man kann im Umgang mit anderen Sammlern auch alles etwas freundlicher ausdrücken. Hier meine ich auch, aber nicht nur das Mitglied, welches sich vehement gegen die vierteljährliche Wahl zum beliebtesten Mitglied ausspricht, ich verweise auf die Beiträge [#8], [#10], [#11] und [#12] und schließe mich diesen voll an.

Der Ton macht die Musik !

- Löschung von Beiträgen

@ chuck193 [#13]

Das Thema ist nur etwas in den Bereich außerhalb der Philatelie verschoben worden, um die Gemüter zu beruhigen. Hier wird nur äußerst selten gelöscht. Wenn Beiträge nicht mehr an der ursprünglichen Stelle zu finden sind, dann oft unter neuem Titel oder bei anderen Themen einsortiert.

- Vermischung verschiedener Themen innerhalb eines Themas

Auf den Philaseiten sind über 35.000 Beiträge zu finden. 'Finden' kann man über drei verschiedene Suchhilfen,

- die Überschrift
- das Suchwort und Suche Spezial
- Philaseiten A bis Z.

Leider gibt es einige wenige "Spezialisten" hier im Forum, die es oft mit Hilfe von 'PS' oder 'BTW' schaffen, sachfremde Anmerkungen unter eigene Beiträge zu bringen oder entsprechende Fragen zu stellen. Wenn dann Antworten erfolgen, haben wir sofort zwei verschiedene Themenstränge unter einem Thema. Diese versuche ich dann mit viel Zeitaufwand zu sortieren, was nicht immer gelingt.

Meine Bitte: Bleiben Sie beim jeweiligen Thema. Andere Themen, die nicht behandelt wurden, können neu eröffnet werden. Die viele Zeit, die ich mit dem 'Ordnung schaffen' verbringe, fehlt mir dabei, das Forum weiter aktiv voran zu bringen.

- Moderation im Forum

Christoph hat es in Beitrag [#12] sehr gut beschrieben:

Als seinerzeit in einem anderen Forum die philatelistische Qualität der Beiträge immer weiter sank, war das mit ein Grund, warum viele User diesem Forum den Rücken kehrten. Diese Abwanderung wurde "unterstützt" durch völlig mangelhafte Moderation, Unmutsbekundungen wurden einfach durch die Mods ignoriert, im Grunde konnte jeder machen, was er will. Dabei müssen Regeln in einer Gruppe einfach sein. Das gilt für den Umgangston (der hier im Thread meiner Meinung nach den verträglichen Rahmen nicht verlassen hat), aber es gilt auch allgemein für das Verfassen von Beiträgen.

In den vergangenen gut 12 Monaten konnte ich der Moderatorenarbeit teilweise überhaupt nicht nachgehen, unter anderem durch 12 Wochen Krankenhaus und Reha. Hier hat mich Jürgen (Concordia CA) gut vertreten, aber nicht vollständig ersetzt. Inzwischen ist mein 'Rückstand', mit dem ich Beiträge lese, gelegentlich nachbearbeitet (Absätze rein, Links [#00] korrigieren, üble Rechtschreibfehler entfernen, A bis Z einordnen, fünf ähnliche Beiträge bestimmen, Themen trennen, andere Themen zusammenführen usw.) von 7 Monaten auf nur noch 4 Wochen geschrumpft, was mich viele Wochenenden gekostet hat.

Daher zunächst meine Bitte: Versuchen Sie meine Hinweise hier im Forum, aber auch persönliche Nachrichten, etwa 15 habe ich am letzten Wochenende verschickt, zu beachten. Ich möchte noch lange Freude an einem guten Forum haben.

Die Fehler, die Christoph im sogenannten 'führenden Forum' festgestellt hat, sollen sich auf den Philaseiten nicht wiederholen ! Dazu brauche ich die Mitarbeit aller Mitglieder, die im Forum lesen und schreiben !

Zum Schluss noch ein

- Lob an Dr.MoellerNeuss

Uli hat in Beitrag [#14] exakt das gemacht, was ich mir wünsche: Er hat sich sachlich auf den Beleg konzentriert, Informationen und Tipps zu indischen Marken gegeben, sachlich und freundlich. Vielleicht ein Grund für seine Beliebtheit hier im Forum (siehe auch letzte Umfrage).

Ich wäre allen Mitgliedern sehr dankbar, wenn Streit und Ärger künftig so gut wie möglich vermieden werden und mein heutiger Beitrag zur weiteren Verbesserung des Forums beiträgt.

Schöne Grüsse, Richard
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.