Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Die Poststempel von München
Das Thema hat 671 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8   9   10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 27 oder alle Beiträge zeigen
 
Eilean Am: 05.04.2015 11:06:45 Gelesen: 341965# 197 @  
@ kreuzer [#196]

Pötschnerstraße will do.

Genau, perfekt! Danke.
 
Gernesammler Am: 12.04.2015 18:00:16 Gelesen: 341610# 198 @  
Hallo zusammen,

habe diesen Zeitungs Bestellschein bekommen dieser ist für das Jahr 1878 und gestempelt am 3.1.1878 von der Hauptzeitungsexpedition München.

Gruß Rainer


 
Eilean Am: 13.04.2015 18:56:48 Gelesen: 341552# 199 @  
@ Gernesammler [#198]

Hauptzeitungsexpedition - was es nicht alles gab.

Nach nun meinem ersten Jahr habe ich doch eine ganz ansehnliche Stempelsammlung aufgebaut. Ich merke aber auch, dass ich noch riesige, scheunentorgroße Lücken habe und mir noch viel Wissen ob der Stadtteile, Postämter, etc. fehlt. Dafür bin ich bei den Eilbotenstempeln schnell weit fortgeschritten.

Zudem hatte ich in der Tagespost einen Blick in die Zukunft werfen können: Pünktlich zum 859 Jahrestag Münchens wird München im Jahr 2017 in MÜNCHEM umbenannt. Kein Witz:



Diese Postfiliale beschreibt doch mal wieder einprägsam, wie gut man beim Einstellen der Stempel geübt ist (statt 2015 eine schöne 2017). Aber das ein MÜNCHEM-Stempel existiert, verwundert mich doch sehr. Mit dem bekannten UB zz, wie es in den Postfilialen so vorkommt.

Beste Grüße
Andreas
 
juni-1848 Am: 21.04.2015 00:50:46 Gelesen: 341368# 200 @  
Moin München-Sammler,

diesen Tagesstempel mit Postamtsziffern in vom Ortsnamen abweichender Schrifttype gibts just auf ebay unter 111650305676:



Wer kennt den Verwendungszeitraum?

Sammlergruß
Werner
 
Eilean Am: 02.05.2015 14:10:32 Gelesen: 341027# 201 @  
@ juni-1848 [#200]

Leider gar nicht meine Zeit, aber Stempel mit 2 verschiedenen Schriftarten, wäre doch auch ein Sammelgebiet?



Ich erweitere meine Fragen zu dem Eilbotenstempel in [#146] und [#155] noch mal und habe ein weiteres Detail:

Auf zwei Eilbotenbelegen an die gleiche Adresse ist vorne wohl so etwas wie ein Numerator, während mir die hinteren 6 Zahlen gar nicht einleuchten wollen.

Einen Beleg zur Ansicht dazu:



Es sind andere 6 Zahlen als bei den zuvor gezeigten in den anderen Beiträgen, aber es sind keine Datumsangaben.

Sieht jemand eine Logik?

Gruß
Andreas
 
Heinrich3 Am: 11.05.2015 10:22:22 Gelesen: 340668# 202 @  
Hallo,

von filunski habe ich einen Karton von Stempelabschnitten bekommen. Die Stempel gebe ich derzeit in die Stempeldatei ein. Beim Lesen dieses Threads wird mir klar, daß es wohl besser wäre, die München-Abschnitte an einen von Euch abzutreten. Es sind etwa 40 Gramm, von mir nur einmal beim Sortieren nach Orten in die Hand genommen. Zeitraum etwa 1950 bis 1980, sicher viele doppelte dabei.

Wer übernimmt? Sie sind gratis. Porto zahle ich.

Eine schöne Woche wünscht
Heinrich
 
Eilean Am: 11.05.2015 13:32:39 Gelesen: 340641# 203 @  
@ Heinrich3 [#202]

Das ist dann meine Baustelle auch wenn ich keine Schnipsel sammle. Von der Zeit der Stempel aber mein Feld.

Ist die Adresse hinterlegt?

Gruß
Andreas
 
filunski Am: 15.05.2015 18:41:12 Gelesen: 340466# 204 @  
Verehrte Freunde der Münchner Stempel,

heute mal einen "Exoten" unter den "Münchner" Stempeln.



Der hier kommt aus NEW MUNICH, Minnesota, USA! ;-)

Beste Grüße,
Peter
 
Eilean Am: 16.05.2015 21:05:40 Gelesen: 340354# 205 @  
@ filunski [#204]

Hallo Peter,

mit ca. 325 Einwohnern auch für heutige Maßstäbe ein kleiner Ort. Habe nicht viel gefunden, ich dachte da fehlen ein paar Nullen. 70 Prozent deutsche Vorfahren. Cool. Die Historie wäre interessant. Nettes Detail; beliebter Vorname: Aloys.

Danke Fürs zeigen. Finde ich hochinteressant.
 
Heinrich3 Am: 25.05.2015 14:27:01 Gelesen: 339721# 206 @  
Hallo an die München-Stempel-Sammler,

gerade habe ich gut 60 Kreisstempel (etwa 1875 bis 1920) aus Bayern hochgeladen, darunter mehrere München-Stempel. Wer interessiert ist, kann in etwa 1 Woche (hoffe ich, wenn sich ein Redakteur erbarmt) nachsehen, ob etwas interessantes dabei ist. Wer den einen oder anderen Beleg (Postkarte mit eingedruckter Frankatur 5 Pf. meistens) möchte, bitte bei mir melden.

Gruß
Heinrich
 
Eilean Am: 30.05.2015 21:02:55 Gelesen: 339437# 207 @  
Liebe Gemeinde,

diese Postkarte ging bei einer Auktion für ca 154 EUR weg. Die Preisbewertung einmal außen vor gelassen, aber was macht diese Postkarte so interessant? Das Porto? Die Nachgebühr? Der Stempel? Die Marken? Das Formular?



Ich bin etwas ratlos.

Gruß
Andreas
 
Altmerker Am: 30.05.2015 23:18:34 Gelesen: 339423# 208 @  
Ich habe da mal zwei Stempel auf Paketkarten gefunden, die hier noch nicht zu sehen waren. Interessant, die Kopplung mit dem Ausgabedatum des Paketes.

Freundlich grüßt
Uwe


 
Altmerker Am: 01.06.2015 15:30:14 Gelesen: 339313# 209 @  


Auch hier nochmal Paketkartenstempel aus München

Gruß
Uwe
 
Gernesammler Am: 12.06.2015 10:51:37 Gelesen: 338694# 210 @  
Hallo Stempelfreunde,

habe hier 2 Maschinenstempel von München und würde gerne wissen zu welcher Stempelmaschine diese gehören. Versendet wurden beide Postkarten auf den diese Stempel sind im Jahr 1907, wie lange waren diese Stempel in Gebrauch?

Gruß Rainer




 
PeKaR Am: 12.06.2015 15:08:59 Gelesen: 338672# 211 @  
@ Gernesammler [#210]

Es handelt sich um eine Bickerdike Briefstempelmaschine. Bei Miller bekannter Verwendungszeitraum 20.2.1905 bis 2.9.1907.

Gruß
Peter
 
Eilean Am: 27.06.2015 22:36:59 Gelesen: 337952# 212 @  


Heute mal ein Brief aus der 1 EUR-Kiste des Internets. Herr Maassen hätte seine Freude in seiner Kolumne:

Erworben wegen des lustigen Schreibfehlers "angegnbenen" auf der Vorderseite



und von der Rückseite nicht enttäuscht worden. Neben zwei weiteren Nebenstempeln

"Abschrift ungenügend/unzutreffend"



und

"Empfänger aus den Angaben in Nachschlagewerken nicht zweifelsfrei zu ermitteln"



und noch ein Briefträgerstempel "150" aus dem Letztjahr dieser Art Nummernstempel. Bearbeitet 23. Februar 1978.

Und für alle Freunde der Verschlussbanderolen (Heißen die so?) noch nach Frankfurt gesandt, dort geöffnet, mit OPD Frankfurt - wieder zugeklebt und noch ein stummer Stempel 03.03.1978 obendrauf. Dieser scheint jedenfalls nach Frankfurt zu gehören, da mir die Münchner mit einem L1-Stempel zu stempeln scheinen bzw. hier der Bearbeiter der unzustellbaren Sendung ohnehin den 25. Februar als Bearbeitungsdatum gestempelt hat.

Gab es in München keine OPD mehr bzw. ging alles nach Frankfurt?

Wie immer: Solche Belege sind tauschwürdig, vorzugsweise mit mir!

Gruß
Andreas
 
Max78 Am: 28.06.2015 11:08:14 Gelesen: 337919# 213 @  
Interessanter Beleg. ;-)

mit Grüßen Max
 
Cantus Am: 13.07.2015 22:40:30 Gelesen: 337543# 214 @  
Dieser Stempel befindet sich bisher noch nicht in der Datenbank.



Viele Grüße
Ingo
 
wuerttemberger Am: 13.07.2015 23:15:14 Gelesen: 337538# 215 @  
@ Eilean [#207]

Wow! Das ist ein krasses Teil! Unterwegs wurde für einen 180 Gramm schweren Luftpostbrief als Muster ohne Wert nach Beyruth festgestellt, dass 120 Pfennig fehlen. Der Fehlbetrag wurde an das Aufgabepostamt in Baienfurt gemeldet und dort in Freimarken verrechnet. Den Preis halte ich für diese Frankatur für absolut gerechtfertigt. Und komme mir bitte keiner mit dem Einwand, dass es ja nur eine MiF und keine MeF ist.

Gruß

wuerttemberger
 
Eilean Am: 14.07.2015 08:41:09 Gelesen: 337514# 216 @  
@ wuerttemberger [#215]

Hallo Wuerttemberger,

vielen Dank für des Rätsels Lösung. Ich hatte die Auktion nur wegen des Münchner Stempels verfolgt und blieb seinerzeit ratlos. Ich sehe, dass diese Karte dann wohl jeden Portostufensammler mit dem Blick für Besonderheiten sehr interessiert hätte.

Danke!

Gruß
Andreas
 
Eilean Am: 14.07.2015 22:43:52 Gelesen: 337460# 217 @  


Heute mal ein Stempel von einer Paketkarte mit einem Zollamtsstempel. Immerhin steht MÜNCHEN POST drauf. Solche Stempel hatten wir hier noch nicht.
 
Cantus Am: 22.07.2015 00:25:56 Gelesen: 337183# 218 @  
Von mir ein netter Maschinenwerbestempel aus dem Jahr 1935.



Viele Grüße
Ingo
 
Altmerker Am: 23.07.2015 22:05:57 Gelesen: 337070# 219 @  
Ich habe einen interessanten Beleg in der Sammlung, der sowohl den R-Zettel, den Maschinenstempel, als auch den Handstempel München 26 zeigt. Rückseitig ist es weniger spannend: Ankunftsstempel von Gera.

Gruß
Uwe


 
Altmerker Am: 29.07.2015 20:33:02 Gelesen: 336861# 220 @  
Etwas dünn, aber München.

Gruß
Uwe


 
Eilean Am: 06.08.2015 12:12:08 Gelesen: 336496# 221 @  
Hier mal ein nicht so häufige Serie aus dem PSchA:





Es müsste sich in allen Fällen um Maschinenstempel handeln.
 

Das Thema hat 671 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8   9   10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 27 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

495936 1355 27.07.21 14:09filunski
907995 1538 24.07.21 07:35webpirate
2491394 5536 07.07.21 11:05kauli
123033 218 08.06.21 19:23Journalist
24844 49 13.09.15 15:53Eilean


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.