Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Zeppelinpost: Warum fand die Spanienfahrt ab 29.5.1931 nicht statt ?
jonas Am: 18.10.2021 00:58:20 Gelesen: 1037# 1 @  
Spanienfahrt 29. Mai bis 2. Juni 1931 nicht stattgefunden, warum ?

Liebe SammlerkollegInnen,

warum fand die Spanienahrt 1931, geplant vom 29. Mai bis und mit 2. Juni 1931 nicht statt? Vorab muss ja gesagt werden, dass der Flug fest eingeplant war, die Stempel waren soweit fertig (Sujet "Sultanspalast Alhambra)".

Wer kann mir da genaueres sagen. Es kann ja nicht gelten, dass zur selben Zeit die Amerikafahrt war. Warum wurde die Spanienfahrt wieder gecancelt?

Vielen Dank für eine präzise Antwort.

Herzlichst

jonel
 


lueckel2010 Am: 18.10.2021 16:25:25 Gelesen: 951# 2 @  
@ jonas [#1]

Guten Tag,

in meinem Sieger Zeppelinpost-Katalog (22. Auflage, 2001) ist bei der Fahrtenaufstellung 1931 für LZ 127 "Graf Zeppelin" für den von Ihnen genannten Zeitraum weder eine Spanien- noch eine Amerikafahrt notiert. Ob es in späteren Auflagen dieses Kataloges Korrekturen/ Ergänzungen gegeben hat, ist mir nicht bekannt.

Idee: Vielleicht einmal bei der Firma Sieger nachfragen, die ja bereits 1931 im Zeppelinpost-Geschäft involviert war. Als damaliger Anbieter solcher Belege (und Katalogherausgeber) müsste man dort vermutlich Näheres sagen können.

Moin aus Ostfriesland, Gerd Lückert
 
Baber Am: 18.10.2021 17:11:30 Gelesen: 932# 3 @  
@ jonas [#1]

Ich habe die Frage an das Zeppelin-Archiv im Museum Friedrichshafen gestellt und auch die Antwort bekommen, dass dort für 1931 keine Spanienfahrt verzeichnet ist. Die Empfehlung von dort: im Auswärtigen Amt nachfragen, ob dort Pläne für eine Spanienfahrt dokumentiert sind.

Gruß
Bernd
 
jonas Am: 19.10.2021 23:08:44 Gelesen: 835# 4 @  
Vielen Dank Bernd. Habe von Frau Bernd (Zeppelin-Archiv) dieselbe Antwort erhalten. Vielen Dank und gebe Bescheid, sobald vorhanden. TXS
 
jonas Am: 22.10.2021 15:53:13 Gelesen: 733# 5 @  
Vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich musste mich selber jetzt erstmal durchfragen bei uns im Haus, den Frau Sieger ist schon schon lange Jahre nicht mehr tätig.

Leider gibt es niemanden mehr bei uns, der sich damit auskennt laut Herrn Sieger. Leider können wir Ihnen nicht weiter helfen. :(

Ich hoffe Sie noch jemanden anderen, der vielleicht noch das Wissen besitzt.

Ich hätte Ihnen gerne etwas anderes geschrieben.

Mit freundlichen Grüßen

Katharina Hegemann

Hermann E. Sieger GmbH
 
buzones Am: 30.10.2021 22:08:59 Gelesen: 622# 6 @  
Könnte es sein, dass die Fahrt (falls tatsächlich zu dem genannten Datum geplant) wegen der unsicheren politischen Situation in Spanien nach der Ausrufung der Republik am 14. April 1931 nicht weiter verfolgt wurde?

Mit philatelistischen Grüßen
Ralf
 
Baber Am: 31.10.2021 08:40:00 Gelesen: 563# 7 @  
Hallo Ralf,

Daran hatte ich auch schon gedacht und gehofft, dass das Zeppelin Museum das bestätigt. Leider nicht. So bleibt wohl nur die Anfrage beim Auswärtigen Amt.

Gruss
Berndt
 
saintex Am: 31.10.2021 21:44:46 Gelesen: 495# 8 @  
So bleibt wohl nur die Anfrage beim Auswärtigen Amt

Die wird jonas kaum weiterhelfen und ist hier auch nicht nötig, da bislang eine wichtige Erkenntnisquelle für die Beantwortung der von jonas gestellten Frage noch nicht angezapft, geschweige denn, ausgeschöpft wurde: die zeitgenössische Tagespresse. Diese steht uns heute sowohl in Spanien als auch in Deutschland in Form von digitalisierten historischen Tageszeitungen im virtuellen Lesesaal des Internet für die Recherche zur Verfügung.

Meine Recherche im digitalen Archiv der in Barcelona erscheinenden Tageszeitung La Vanguardia hat heute Nachmittag das folgende vorläufige Ergebnis erbracht:

Geplant war offensichtlich, dass das Luftschiff am 29.05.1931 in Sevilla eintrifft und am 30.05.1931 von Sevilla aus eine Rundfahrt über Spanien durchführt.

Die Absage der Spanien-Rundfahrt 1931 scheint dann ziemlich kurzfristig erfolgt zu sein. So wird noch in der Ausgabe der La Vanguardia vom Freitag, dem 22.05.1931 auf Seite 4 eine Werbeanzeige der Firma A.E.G. Iberica abgedruckt, in der diese die von ihr vertriebenen Rundfunkgeräte der Marke Telefunken 33 unter Hinweis auf die Ende Mai 1931 geplante Spanien-Rundfahrt mit einer Abbildung des Luftschiffes und der Werbeaussage bewirbt, die Funkstation an Bord des Luftschiffes, die diesem eine sichere Navigation durch Nebel und gegen widrige Winde bei seiner Fahrt auf der iberischen Halbinsel ermögliche, stamme ebenfalls vom Hersteller Telefunken und in den beworbenen Rundfunkgeräten sei die gleiche Technik wie in der Rundfunkstation an Bord des Luftschiffes verbaut. Zu diesem Zeitpunkt geht man in Spanien offensichtlich noch davon aus, dass die geplante Spanien-Rundfahrt Ende Mai 1931 auch tatsächlich durchgeführt wird.

Zwei Tage später dann die Absage. In seiner Ausgabe vom Sonntag, den 24.05.1931 informiert La Vanguardia seine Leser in einem Artikel auf Seite 6 davon, dass der Betreiber des Luftschiffes Graf Zeppelin die geplanten Fahrten über Spanien abgesagt hat, weil in Spanien nicht genügend Einrichtungen für die Verankerung des Luftschiffes zur Verfügung stehen. Gemeint sind hiermit wohl Ankermasten, an denen das Luftschiff nach der Landung befestigt wird. In der Ausgabe vom Samstag, den 30.05.1931 wird auf Seite 25 eine kurze Notiz nachgeschoben, laut der der Betreiber des Luftschiffes zwischenzeitlich klargestellt hat, dass die Spanienfahrt lediglich verschoben, nicht jedoch endgültig abgesagt wurde.

Ich hoffe, meine Antwort ist präzise genug. Die Interpretation dieser Zeitungsmeldungen überlasse ich dem jeweiligen Leser.

Wolfgang
 
buzones Am: 01.11.2021 13:21:17 Gelesen: 437# 9 @  
@ saintex [#8]

Danke für deine Recherchearbeit! Die "hemerotecas" [1] der großen spanischen Tageszeitungen sind immer wieder ein Gewinn für die historische Forschung. Ich nutze sie auch häufig und hätte auch darauf kommen können, gleich dort einmal zu suchen.

Tatsächlich heißt es in dem von dir zitierten Artikel gleich im ersten Satz El «Graff Zeppelin» renuncia a sus proyectados vuelos sobre España por no contar con los medias necesarios de amarre. [Übs.: Der "Graff(!) Zeppelin" hat seine geplanten Flüge über Spanien abgesagt, weil keine notwendigen Verankerungsmöglichkeiten verfügbar sind.]

@ jonas [#1]

Würdest du uns verraten, woher der Scan des Stempelentwurfs stammt?

Mit philatelistischen Grüßen
Ralf

[1] http://hemeroteca.lavanguardia.com/preview/1931/05/24/pagina-6/33167836/pdf.html
 
jonas Am: 03.11.2021 22:44:12 Gelesen: 330# 10 @  
Hallo Ralf,

herzlichsten Dank für Deine Antwort. Ist wirklich sehr nett !

Der Scan ist von mir. Erworben habe ich diesen bei der Auktion von Nordphila.

Liebe Grüsse an Dich / Euch

jonas
 
jonas Am: 03.11.2021 22:47:04 Gelesen: 329# 11 @  
Lieber Wolfgang,

herzlichsten Dank für Deine präzise Ausführung und Recherchierarbeit.

Mit lieben Grüssen nach Deutschlsnd

jonas
 
jonas Am: 03.11.2021 23:29:51 Gelesen: 316# 12 @  
Ursprünglich wurde der Musterstempel in der Grafischen Abteilung der Zeepelinreederei in Frankfurt entworfen. Laut Nordphila stammt dieser von einem mir nicht genannten Sammler / beziehungsweise Nachlass.

Das Motiv ist der Sultanspalast Alhambra.

Nochmals besten Dank nach Deutschland!

jonas
 
jonas Am: 08.11.2021 18:42:21 Gelesen: 199# 13 @  
Zwei verschiedene Diktaturen; zwei verschiedene Antworten

Anbei noch die Antwort des Deutschen Auswärtigen Amtes; welche von der spanischen Tageszeitung La Vanguardia doch deutlich abweicht:

"22. Mai 1931 Wir danken befindlichst für das gefl. Schreiben vom 21.d.M. von dessen Inhalt wir Vormerkungen genommen haben.

Wir haben uns inzwischen Anbetracht der politischen Unruhen in Spanien und auf Anraten bekannter spanischer Persönlichkeiten entschieden, die für den 29. Mai geplante Fahrt nach Spanien vorerst zu verschieben und die Lage vor Festsetzung eines neuen Termines nach Spanien abzuwarten.

Die nächste Fahrt des Luftschiffes findet am 2. Juni statt (Schweizerfahrt)

Luftschiffbau Zeppelingesellschaft mit beschränkter Haftung, Verkehrs-Abteilung"

 
buzones Am: 08.11.2021 23:25:33 Gelesen: 158# 14 @  
@ jonas [#13]

«Zwei verschiedene Diktaturen; zwei verschiedene Antworten» ?

Wie sollen wir diese Überschrift deuten? Weder Spanien noch das Deutsche Reich waren im Mai 1931 Diktaturen, sondern Republiken.

Ansonsten ist die Antwort des AA hochinteressant, stützt sie doch auch meine Annahme in [#6]. Die Erklärung in der La Vanguardia ist wohl eher evtl. als politisch intendierte <Notlüge> zu deuten.

Mit philatelistischen Grüßen
Ralf
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.